Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Nicht jeder hat den Platz für einen Whirlpool oder eine Sauna, aber dennoch kann jeder sich zu Hause ein wenig Wellness gönnen. Besonders nach einem stressigen Arbeitstag möchte man einfach nur noch entspannen und die Seele baumeln lassen. Dabei kann man zugleich auch seiner Haut etwas Gutes tun, wie beispielsweise mit einer Gesichtsmaske.

 

Wellness für zu Hause - Gesichtsmasken

Um seiner Haut mit einer Gesichtsmaske etwas Gutes tun zu können und sich selbst, werden nur ein paar Lebensmittel benötigt, die eh in den meisten Haushalten zu finden sind. Wer jetzt der Ansicht ist, dass Lebensmittel die täglich genutzt werden, niemals ein Pflegeprodukt ersetzen können der irrt. Ein gutes Beispiel sind Avocado und Banane, die sehr reichhaltig sind. Beide eignen sich hervorragend zur Pflege von reiferer Haut, im Gegensatz zu Gurke und Tomate, die sich aufgrund ihrer klärenden Wirkung eher für unreine Haut eignen.

Junge Frau entspannt bei einer Gesichtsmaske

Es kann losgehen

Bevor es jedoch mit der wohlverdienten Portion Wellness losgeht, müssen ein paar grundlegende Dinge beachtet werden. Denn nur dann kann die Gesichtsmaske ihre volle Wirkung entfalten. Bevor die selbst zubereitende Gesichtsmaske aufgetragen wird, muss die Haut von Make-up, Cremes und anderen eventuellen Verunreinigungen gereinigt werden.

Ganz egal, für welche Gesichtsmaske man sich entscheidet, die Augenpartie sollte grundsätzlich ausgespart werden, denn diese ist sehr empfindlich. Selbst wenn die Inhaltsstoffe der hausgemachten Maske alle natürlich sind, so können sie dennoch der Auslöser für eine allergische Reaktion sein. Aus diesem Grund ein kleiner Tipp: Die hergestellte Maske erst an einer kleinen Stelle ausprobieren und generell hält sich die Maske circa 24 Stunden im Kühlschrank.

 

Eine beruhigende Gesichtsmaske aus Quark

Die Zutaten:

  • 3 TL Quark

  • Saft einer ½ Zitrone

Ganz einfach die Zutaten vermengen und auftragen. Dann für 10 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmen Wasser abspülen.

Diese Quark-Maske eignet sich vor allem für diejenigen die eine Mischhaut aufweisen und dabei handelt es sich um nichts anderes, als dass das Gesicht sowohl fettige als auch trockene Zonen aufweist. Hier werden von der Maske gleich zwei Funktionen erfüllt: Den trockenen Zonen wird Feuchtigkeit gewährt, während die fettigen geklärt werden. Zudem sorgt diese Maske trotz ihrer zwei simplen Zutaten für eine spürbare weichere und frischere Haut.

Eine Papaya Gesichtsmaske ist erfrischend

Die Zutaten:

  • 80 bis 100 Gramm Papaya

  • 1 TL flüssiger Honig

  • ½ Avocado

  • 2 TL Olivenöl

Als Erstes die Avocado und die Papaya zusammen mischen und im Anschluss nach und nach die restlichen Zutaten hinzugeben und alles gut miteinander vermengen. Diese Maske sollte am besten 20 bis 25 Minuten einwirken. Im Anschluss ganze einfach mit einem Kosmetiktuch entfernen und dann mit lauwarmen Wasser nachspülen.

Diese Maske eignet sich optimal für die reifere Haut, denn sie ist sehr nachhaltig und versorgt die Haut mit vielen wichtigen Nährstoffen. In der Papaya-Frucht ist das sogenannte Enzym Papain enthalten und dieses sorgt für einen tollen Teint. Durch den geringen Säureanteil der Frucht wird die Haut geglättet und gestrafft. Eines kann nicht abgestritten werden, dass diese Maske ein wahrer Alleskönner ist.

 

 

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt