Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Von Entzündungen im Körper sind wir alle regelmäßig geplagt. Seien sie nun akuter oder chronischer Natur. Eigentlich sagt man, dass man Wärme bei einer Entzündung unbedingt meiden sollte, da sich der Entzündungsherd dadurch noch vergrößern kann. Wie wir aber inzwischen alle wissen, gilt das nicht für jede Art der Entzündung. Menschen, die bereits eine Infrarotkabine besitzen oder beabsichtigen, sich eine anzuschaffen, aber aufgrund einer chronischen Entzündung nicht wissen, ob sie es tun sollen, sei gesagt, dass es auch hier auf die Art der Entzündung ankommt.

Akute Entzündung

Anwender, die über eine akute Entzündung klagen, die plötzlich auftritt aber nach entsprechender Behandlung wieder verschwindet, sollten den Gang in die Infrarotkabine während dieser Zeit lieber sein lassen. Hier kann es nämlich wirklich passieren, dass sich die Entzündung weiter ausbreitet. Eine Linderung ist in den meisten Fällen dann nicht in Sicht. Ob es jedoch im Einzelfall nun ratsam ist oder nicht, in der Infrarotsauna zu schwitzen, sollte dann mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden.

Chronische Entzündungen

Bei den meisten chronischen Entzündungen sieht es da schon ganz anders aus. Menschen die über chronische Entzündungen klagen und mit den entsprechenden Schmerzbeschwerden leben müssen, können durch die Wärme, die durch die Strahler in der Infrarotkabine abgegeben wird, sehr wohl eine Linderung der Beschwerden erfahren. Aber auch hier gilt, zur Sicherheit schadet es nicht, sich vor der Anwendung mit dem behandelnden Arzt abzusprechen.

Wie chronische Entzündungen mit der Anwendung in der Infrarotkabine behandelt werden können

Um zu verstehen, warum die Wärme einer Infrarotsauna sich auch positiv auf die Heilung von chronischen Entzündungen auswirken kann, sollte man erst einmal etwas über die Art der Wärme an sich wissen. Es handelt sich hierbei zwar um künstlich erzeugte Wärme, diese verspricht jedoch eine natürliche Wirkung. Infrarotwärme kommt nämlich genau der Wärme gleich, die auch durch die Sonne abgegeben wird. Wie man inzwischen weißt, unterstützt Sonnenwärme das Immunsystem und hilft dem Körper zum Beispiel bei der Bildung von Vitamin D. Wer sich nun in die Infrarotkabine begibt, kann von natürlicher Wärme profitieren, die für die Linderung chronischer Schmerzbeschwerden sehr heilsam sein kann. Die Entzündung wird dabei natürlich nur punktuell geheilt. So ist das Schwitzbad in der Infrarotkabine immer als ergänzende Behandlung zu betrachten, nicht als alleinige Form der Therapie.

Infrarotwärme in der Medizin

In Arztpraxen oder Behandlungszentren stehen zwar keine Infrarotkabinen herum, die Möglichkeit der Infrarotwärme wird in der Medizin jedoch schon sehr lange genutzt. So werden Entzündungen, etwa des Mittelohres auch punktuell durch die Einwirkung von wohlig wärmenden Infrarotstrahlen behandelt. Eine Entzündung heilt jedoch nur schnell und wirkungsvoll, wenn das ganze Immunsystem mitarbeitet. Der regelmäßige Gang in die Infrarotkabine, gern auch zuhause, steht also dafür, den Körper mit Wärme zu versorgen. Wärme ist dafür bekannt, Körper und d Seele etwas Gutes zu tun und das Immunsystem dazu anzuregen, mehr Kräfte aufzubauen und Reserven zu mobilisieren. Durch das Anregen der Durchblutung erhöhen sich die Heilungschancen, nicht nur bei Entzündungen, sondern auch bei anderen Schmerzbeschwerden, beispielsweise Verspannungen am Rücken oder der Nackenmuskulatur. Kurz gesagt, ist das regelmäßige Schwitzen in der Infrarotsaune eine positive Kettenreaktion. Durch die angeregte Durchblutung, kommt der Stoffwechsel in Gang, der Körper wird entgiftet, aber gelichermaßen auch mit wichtigen Nährstoffen versorgt.

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt