Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Von einer entspannenden Massage im Whirlpool kann jeder Anwender profitieren. So wird die Muskulatur entspannt und gestärkt. Andererseits können aber auch Schmerzbeschwerden wie chronische Rücken- oder Nackenschmerzen gelindert werden. Ein guter Whirlpool ist aber nur so lange gut, wie man ihn auch pflegt. Zwar sind die heutigen Whirlpools nahezu komplett wartungsfrei, auf die richtigen Filtersysteme ist dennoch zu achten. Das gilt im Besonderen, wenn es sich um einen Außenwhirlpool handelt, da es hier schneller zu Verschmutzungen auf der Wasseroberfläche kommen kann. Die unterschiedlichen Filter und ihre Funktionen sind ein komplexes Themengebiet, was der Laie kaum zu verstehen vermag. Eine ausführliche Beratung in einem Fachgeschäft hilft jedoch weiter, um mit der Materie etwas vertrauter zu werden. Nun stellt sich für viele noch die Frage, ob sich in einem Whirlpool durch das ständige Wasser auch Kalk ablagern kann. Falls dem so ist, möchte der Anwender natürlich wissen, wie erden Kalk am besten und vor allem effizient bekämpfen kann.

Kalk im Whirlpool bekämpfen

Zunächst muss leider gesagt werden, dass es in Whirlpools sehr wohl zu Kalkbildung kommen kann. Dieser Kalk ist zwar nicht immer gefährlich für die Gesundheit des Anwenders beziehungsweise für die Qualität und Funktionsfähigkeit des Pools, zu viel Kalk im Whirlpool kann all diese Dinge jedoch beeinträchtigen. Zu viel Kalk sorgt nicht nur dafür, dass sich das Wasser trüben kann, es können sich auch unschöne Ablagerungen im gesamten Pool bilden. Ganz verhindern kann man die Kalkentstehung im Whirlpool natürlich nicht. Es gibt aber Möglichkeiten, die jeder einzelne in Betracht ziehen sollte, wenn er auf lange Sicht etwas von seinem Whirlpool haben kann. Immer wenn es um das Thema Wasserpflege geht, sollte an den Kalk gleich mit gedacht werden. Bei der Erstbefüllung des Pools und auch bei jeder Neubefüllung, raten Experten dazu einen Kalkstabilisator zu integrieren. Dieser sorgt dann dafür, dass es nicht zu schnell zu Ablagerungen kommt und sich der Kalk erst gar nicht bilden kann.

Kalkablagerungen im Outdoor-Whirlpool: Wie entstehen sie eigentlich?

Die wahrscheinlichste Ursache für verkalkte Düsen im Outdoor-Whirlpool ist ein zu hoher PH-Wert. Dieser sollte einen Wert von 9.0 keineswegs überschreiten. Die Kontrolle des PH-Werts zählt zu den Aufgaben, die der Whirlpool-Besitzer übernehmen muss, wenn er die Qualität seines Whirlpool-Wassers angemessen kontrollieren und erhalten möchte. Experten empfehlen, den PH-Wert des Wassers im Whirlpool immer zwischen 7.2 und 7.7 zu halten, dadurch lässt sich Kalk entschieden vorbeugen. Kalk im Außenwhirlpool wird aber nicht nur durch einen zu hohen PH-Wert begünstigt. Bei jeder Art von Wasser haben wir es mit Mineralien zu tun. Auf härteren Wasseroberflächen gibt es mehr Mineralien. Im Laufe Zeit, aber auch durch das Nachfüllen des Whirlpools mit frischem Wasser, erhöht sich der Mineralienanteil darin. Diese Mineralien werden dann zu Kalkablagerungen, was aber wiederum durch zu hohen PH-Wert geschieht.

Kalkablagerungen im Whirlpool vermeiden: Geht das?

Es gibt spezielle Antikalk-Mittel, die regelmäßig in das Wasser des Whirlpools gegeben werden können. Diese Mittel empfehlen sich durchaus, da sie nicht nur in der Lage sind, neue Kalkablagerungen am Entstehen zu hindern. Sie zeichnen ebenso dafür verantwortlich, bereits vorhandene Kalkablagerungen gezielt abzubauen.

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt