Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Es ist doch immer wieder entspannend, sich eine wohltuende Dusche zu gönnen. Besonders an kalten und nassen Tagen im Herbst oder Winter weiß man sie nach einem langen Spaziergang oder einem Nachmittag im Garten durchaus zu schätzen. Was wäre, wenn man dieses Vergnügen noch verstärken könnte?

Die beste Kombination entdecken

Ja, richtig – es handelt sich um eine Dampfdusche. Dies ist eine Kombination aus Dampfbad und Dusche. Sicher – sie sieht aus, wie jede andere Duschkabine auch. Doch bereits beim Öffnen wird einem klar, dass diese hier etwas anders ist. Sie hat verschiedene Düsen, die in unterschiedlichen Höhen eingearbeitet sind. Wie auch bei anderen Wellnessduschen ist schnell ersichtlich, dass es sich hierbei um unterschiedliche Arten des massierenden Duschstrahles handelt, die je nach Körperzone hart oder weich eingestellt werden können.

So weit, so gut. Doch was soll der aufklappbare Sitz, der ebenfalls integriert ist? Nun, die Duschfunktionen sind ja nur ein Bestandteil der Dampfdusche. Der zweite Effekt wird durch den so genannten Dampfgenerator gesteuert. Er produziert Dampf anstelle von Duschwasser, sodass man eine Wirkung wie in einem Dampfbad erleben kann. So wird die Hautoberfläche in ihrer Gänze geöffnet, um Schlacken und andere Stoffwechselprodukte aus dem Organismus zu entlassen – funktioniert ähnlich wie ein Schlackenbad. Auch wenn man nicht erkältet ist, fördert das Ankurbeln des Stoffwechsels das Immunsystem, sodass die nächste Erkältung lange auf sich warten lassen wird.

Dampfdusche, Dampfkabine oder eine Dampfdusche mit Whirlpool

Ein Wellnesstag zu Hause

Ja, mit der Unterstützung der Dampfdusche ist dies ein Kinderspiel. Denn nicht nur die Funktionen der Dampfdusche werden zur Entspannung und einem gesteigerten Wohlbefinden beitragen. Wie in jedem guten Dampfbad verfügt auch die Dampfdusche über einen Sternenhimmel, der für gedämpftes Licht sorgt. Ebenso ist ein Radio integriert. So kann man den Tag gemütlich ausklingen lassen, den Alltagsstress im wahrsten Sinne des Wortes abspülen. Doch auch zum Baumeln lassen der Seele am Wochenende oder an düsteren Wintertagen ist die Dampfdusche ein wahrer Segen. Und gerade im Winter ist dies wichtig, da man schnell in Grübeleien oder schlechte Laune verfällt. Das ist zwar ganz normal, da der Lichteinfall geringer ist. Doch kann nicht jeder gut mit der winterlichen Situation umgehen. Warum also dem Wohlbefinden nicht auf die Sprünge helfen?

Wir alle wissen, dass ein Wellnesstag Wunder bewirken kann. Man fühlt sich kraftvoller und möchte Bäume ausreißen. Auch das Ersparen des Fahrtweges und dem Begegnen anderer Menschen ist für viele Menschen eine Erleichterung. Sie sind bereits in ihrem Berufsleben von so vielen Menschen umgeben, dass sie wenigstens ihre Wellnessmomente alleine verbringen möchten. Auch wenn es schwer für viele zu glauben ist, immer mehr Menschen haben an ihrem Feierabend das Bedürfnis, wenige oder gar keine Menschen um sich haben zu wollen. Das ist kein Wunder, denn nur in der Ruhe, in der Stille können wir zu uns selber zurückfinden.

Eine Dampfdusche lohnt sich

Natürlich kann die Dampfdusche eine gute Yoga-Stunde oder die Meditationsgruppe nicht ersetzen. Doch verhilft sie uns dazu, die Eindrücke des Tages loszulassen. Alleine die Vorstellung, sie verschwinden im Abfluss, gibt uns das wunderbare Gefühl leichter zu sein, die Belastung zu verringern. Können wir dieses Gefühl jeden Abend erleben, hat sich die Anschaffung der Dampfdusche ja bereits gelohnt, richtig?

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt