Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Wer schon einmal eine Wellnessoase besucht hat, der ist bereits in den Genuss eines Whirlpools mit all seinen Vorzügen gekommen. Die wohlige Wärme strömt langsam durch den Körper und alles entspannt sich. Man kann die Sorgen und den Stress des Alltags schnell vergessen und findet wieder zu neuer Energie und Kraft, um das Tagwerk motiviert und ausgeruht anzugehen. Jedoch ist es nicht gerade günstig und zeitlich auch nicht unbedingt immer möglich, jedes Mal, wenn dieses Ziel angestrebt wird, einen Wellnesstempel zu besuchen. Da wäre es doch schon besser, wenn der Whirlpool zu einem nach Hause kommt. Inzwischen ist das auch problemlos möglich. So gibt es Whirlpools in allen Größen, welche sich drinnen und draußen aufstellen lassen. Um jedoch einerseits den richtigen Pool und andererseits den richtigen Ort zum Aufstellen zu finden, sollte man sich kompetent beraten lassen, etwa in einem Fachhandel. Warum Whirlpools für außen so beliebt sind.

Hört man sich unter den Whirlpool-Fans um, dann wird schnell deutlich, dass die meisten Menschen es bevorzugen, den Pool im Freien aufzustellen. Grund dafür ist, dass das wohltuende Erlebnis unter freiem Himmel noch besser wirkt und tatsächlich alle Sinne etwas davon haben können. Als beliebte Aufstellorte haben sich der eigene Garten, aber auch die Terrasse herauskristallisiert, das hängt natürlich immer von der Größe ab. Aber auch im gemütlichen Wintergarten kann ein Whirlpool einen guten Platz finden. Das einzige, was Kunden bei der Wahl des richtigen Aufstellortes beachten sollten ist die Tatsache, dass es sich um einen geraden und ebenen Boden handeln muss, damit die Stabilität auch jederzeit gewährleistet ist.

Weitere Aufstellmöglichkeiten

Die örtlichen Gegebenheiten spielen also immer eine wichtige Rolle. Damit der Aufstellmöglichkeiten aber noch nicht genug. So kann ein Whirlpool einfach so aufgestellt werden, wie er ist. Er kann aber auch im Boden teilversenkt werden, sodass die eigene Wellnessoase auch platzsparend gestaltet werden kann. Zu guter Letzt gibt es auch noch die Möglichkeit, den Whirlpool ganz im Boden zu versenken, das macht sich vor allem bei Pools, die im eigenen Garten aufgestellt werden sollen besonders gut. Diese drei Möglichkeiten gelten aber dennoch unabhängig davon, ob der Pool drinnen oder draußen installiert werden soll.

Was bei der Platzwahl sonst noch beachtet werden sollte

Der Aufstellort hängt aber auch immer von der Installation des Whirlpools ab. So gibt es Ausführungen, die viel Platz brauchen und aufwendiger montiert werden müssen. Es ist daher empfehlenswert, baufertige Whirlpools zu erstehen, die sich relativ einfach installieren lassen. Wer noch nie einen Whirlpool im Garten oder im Haus aufgestellt hat, sollte sich allerdings kompetent von einem Fachmann unter die Arme greifen lassen. Baufertige Whirlpools eignen sich deshalb auch für Einsteiger so gut, weil wichtige Komponenten, wie etwa Filter oder Pumpen bereits integriert sind und vom Anwender nicht selbst eingebaut werden müssen. Das einzige, was dem Kunden dann nämlich noch zu tun bleibt, ist den Whirlpool ans Stromnetz, also an einen 230 Volt Anschluss zu bringen und ihn natürlich mit Wasser zu befühlen. Je nach den eigenen Wünschen, dauert es dann nur noch wenige Stunden, bis das Wasser auf die richtige Entspannungstemperatur aufgewärmt wird.

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt