Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Der Arbeitsalltag ist für die meisten Menschen eine Herausforderung. Er kombiniert Stress auf allen Ebenen, zeitlich, beruflich, familiär und die Freizeit sollte auch nicht zu kurz kommen. Gerade für berufstätige Eltern oder solche Menschen, die beruflich extrem eingespannt sind, ist es nicht einfach, einen passenden Ausgleich zu finden, der Körper, Geist und Seele entspannen kann und auch noch in den täglichen Zeitplan einzubringen ist. Der Massagesessel kann hierbei gute Dienste leisten.

Dame entspannt auf einem Massagesessel

Entspannung in den eigenen vier Wänden

Es ist nicht jedermanns Sache, den Partner, Freunde und Verwandte zu massieren. Dies liegt nicht am guten Willen, sondern einfach an der Tatsache, dass nicht jeder das notwendige Gefühl hierfür besitzt. Man muss es gewissermaßen in den Fingern haben. Doch genau in diesem Fall ist es sinnvoll, sich über die Anschaffung eines Massagesessels Gedanken zu machen, Informationen zusammen zu tragen, Familienrat abzuhalten. Eines sollte man nämlich nicht vergessen: Auch die Kinder oder Senioren der Familie können von der Anschaffung eines Massagesessels profitieren. Gerade Kindern fällt es nicht leicht, in der Schule die ganze Zeit relativ still sitzen zu müssen. Und die beiden „großen“ Pausen sind da nicht unbedingt eine wirkliche Abhilfe. So ist es nicht verwunderlich, dass auch sie von einer Massageeinheit pro Tag durchaus profitieren können. Selbiges gilt natürlich auch für die Senioren, die im Alter ohnehin sehr oft von muskulären Problemen geplagt werden.

Rentiert sich der Massagesessel überhaupt?

Es ist korrekt zu sagen, dass die Anschaffung eines Massagesessels nicht unbedingt kostengünstig ist. Natürlich ist es hierbei von der Ausstattung und der Qualität abhängig, wie tief in die Tasche zu greifen ist. Doch sollte dabei nicht außer Acht gelassen werden, dass es sich hierbei immer um eine langfristige Anschaffung handelt. Der Massagesessel, der mehrmals die Woche zum Einsatz kommt und gut gepflegt wird, wird definitiv mehrere Jahre voll funktionstüchtig sein. Vergleicht man die Anschaffung mit den Kosten für nicht-verschreibungspflichtige Massagen in einer professionellen Massage-Praxis, so wird man feststellen, dass man, auf die lange Nutzungsdauer gerechnet, durchaus  einen relativ günstigen Preis zahlt. Zudem fallen Anfahrtskosten und der zeitliche Einsatz ebenfalls weg. Wer sich bereits mit der Koordinierung von Terminen in einer professionellen Massage-Praxis beschäftigt hat, wird wissen, dass es sehr schwierig sein kann, diese terminlich einbinden zu können.  Aber bitte nicht vergessen: Bei schwerwiegenden muskulären Problemen oder Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates ist bitte zunächst der Orthopäde und erst danach der gelernte Masseur aufzusuchen.  Doch für die tägliche Entspannung und Vorbeugung von langfristigen Verspannungen ist der Massagesessel eine fantastische Alternative.

Massagesessel kaufen

Nach welchen Kriterien sollte der Sessel ausgewählt werden?

Natürlich steht die hochwertige Verarbeitung im Vordergrund, damit der Massagesessel auch wirklich lange zur Verfügung steht. Doch ist auch die Anwendungsebene ein wichtiger Punkt. Jeder Sessel sollte über einige Grundprogramme verfügen: Schlagen, Kneten, Klopfen, Vibration. Die meisten verfügen zudem über ein Kombinationsprogramm aus Kneten und Klopfen sowie ein Shiatsu-Modul. Die Auswahl der möglichen Programme ist natürlich eine individuelle Angelegenheit. Aus diesem Grunde empfiehlt es sich auch, sich vor dem Kauf eingehend mit den möglichen Modellen auseinanderzusetzen. Hat man sich erst einmal entschieden, steht dem persönlichen Wellness-Zimmer nichts mehr im Wege.

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt