Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Einfach erklärt ist ein Swim Spa oder auch ein SchwimmSpa ein Pool, der mit einer Gegenstromanlage versehen ist. Die ist nicht nur stark, sondern kann natürlich auch reguliert werden. Mit so einem Pool ist es nicht nur möglich, seine Kondition erheblich zu verbessern, sondern es kann auch einfach nur das Wasser genossen werden. Ein Swim Spa kann ganzjährig genutzt werden, auch wenn er im Outdoor Bereich steht. Eine Überdachung ist dabei nicht nötig, es sei denn, es möchte keiner bei Schnee und Regen in seinem Pool sein.

Die Wassertemperatur lässt sich kinderleicht je nach persönlichem Wohlbefinden einstellen. Sie liegt zwischen 25 und 38 Grad, wobei die Jahreszeit bedacht werden kann. Ein Swim Spa kann entweder ganz im Freien, im Innenbereich oder sogar im Erdreich versenkt werden. Ein Swim Spa ist für all diejenigen zu empfehlen, die Schwimmen, aber auch Sport treiben möchten.

Der clevere Pool

Diejenigen, die nicht nur einen Pool oder einen Whirlpool ihr eigen nennen wollen, sollten zu einem Swim Spa greifen, denn er kann Sportmöglichkeiten und Spaß in einem bieten. Der Gegenstrom kann zudem so reguliert werden, das Schwimmen zu einem richtigen Kraftakt werden kann und das wiederum geht auch zu Gunsten der Figur. Der Anwender selber kann hierbei entschieden, ob er nur im Wasser gleiten möchte oder, ob es anstrengend werden soll. Mit einem Swim Spa können mehrere Anwendungen genutzt werden. So ist es zum Beispiel möglich Wassergymnastik zu betreiben. Der Pool ist auch für Kinder geeignet, denn sie werden einen Riesenspaß darin haben.

Junges Paar entspannt sich im Swim Spa

Swim Spas werden immer beliebter

In den letzten Jahren wurden Swim Spas immer beliebter und hat natürlich seine Gründe. Sport ist lange nicht mehr so verpönt wie noch vor einigen Jahren, denn Sport hält nicht nur jung, sondern auch gesund. Schwimmen ist wohl in Deutschland immer noch der Lieblingssport Nummer eins und wurde schon eine Zunahme beim Kauf von einem normalen Pool registriert, hat sich der Umsatz bei Swim Spas mehr als verdoppelt.

Unterschiede und Kosten

Der Swim Spa unterscheidet sich nicht nur bei den Anwendungsmöglichkeiten von einem klassischen Pool, sondern auch bei dem Kostenfaktor. Bei einem normalen Pool fallen über den Winter nämlich mehr Kosten an, wenn er genutzt werden soll, bei einem Swim Spa ist das nicht der Fall. Bei ihm kann die Wassertemperatur so geregelt werden, dass nichts einfriert und zudem ist so ein Becken auch perfekt isoliert. Im Sommer kann der Pool mit einer Temperatur von 25 Grad betrieben werden und im Winter wird sie einfach auf 38 Grad erhöht.

Die Gegenstromanlage im Swim Spa

Das eigentliche Highlight besteht aber in der integrierten Gegenstromanlage. Je nach Modell kann dabei unterschiedlich gewählt werden, dazu kommen noch die Kosten, die geringer sind als bei üblichen Pools, denn in der Mehrzahl wird ganz auf den Zusatz von Chlor verzichtet. Ein Swim Spa hat somit eigentlich nur Vorteile, denn es ist möglich zu chillen oder Sport zu treiben, wobei ein Fitnessstudio nicht mehr nötig ist.

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt