Exklusive Innen Whirlpool Torino
1.249,00 inkl. MwSt.
statt 1749
statt 1749
Exklusive Indoor Whirlpool Milano
1.249,00 inkl. MwSt.
statt 1749
statt 1749
Whirlpool Milano 138x138cm
1.349,00 inkl. MwSt.
statt 1849
statt 1849
Exklusive Indoor Whirlpool Torino
1.299,00 inkl. MwSt.
statt 1799
statt 1799
Exklusive Indoor Whirlpool Milano
1.299,00 inkl. MwSt.
statt 1799
statt 1799
Exklusive Indoor Whirlpool Milano
1.399,00 inkl. MwSt.
statt 1899
statt 1899
Exklusive Indoor Whirlpool Torino für 2 personen
1.349,00 inkl. MwSt.
statt 1849
statt 1849
Exklusive Innen Whirlpool Torino
1.499,00 inkl. MwSt.
statt 1999
statt 1999
Exklusive Innen Whirlpool Milano
1.499,00 inkl. MwSt.
statt 1999
statt 1999
Exklusive Innen Whirlpool Torino
1.599,00 inkl. MwSt.
statt 2199
statt 2199

Badewannen mit Whirlpool-Funktion

Badewannen sind eine verbreitete Alternative zu Duschen, die nicht nur dem Zweck der Körperhygiene dienen, sondern für viele Menschen ein wichtiges Stück Lebensqualität bedeuten. Noch komfortabler wird das Bad, wenn eine Whirlpool-Funktion ins Spiel kommt. Trade-Line-Partner liefert Ihnen die passenden Wellness-Produkte rund um ein gesundes Körpergefühl!

Nicht erst seit der Neuzeit genießen Menschen den wohltuenden Effekt von Badewannen. Die Geschichte der frühesten "Modelle" reicht bis weit vor Christi Geburt zurück. Zur damaligen Zeit wurden unter anderem in Griechenland, später in Rom Wannen aus Ton beziehungsweise Stein hergestellt. Im Mittelalter nutzten Menschen hauptsächlich große, hölzerne Waschzuber, um Bäder zu nehmen. Mit Beginn des 19. Jahrhunderts hielten vermehrt Metall- und Stahl-Badewannen Einzug, zur Jahrtausendwende schließlich konnten sich Modelle aus Kunststoff durchsetzen.

Whirlpools – Wasser in seiner behaglichsten Form

Trade-Line-Partner stellt Ihnen einen Onlineshop zur Verfügung, in dem Sie nicht nur einfache Wannen, sondern echte Whirlpools für Ihren Wellness-Bereich bestellen können. Ein Whirlpool bläst über mehrere Düsen Wasserstrahlen sowie (bei einigen Modellen) Luft in das Becken, was das Badewasser in Bewegung versetzt. Der Effekt ist ein herrlich wohltuendes Körpergefühl im warmen oder kühlen Nass.

Wir führen eine Reihe von Whirlpools als Einbauausführungen für Ihr Badezimmer. Hier haben Sie die Auswahl zwischen länglichen Wannen, die entlang einer Wand platziert werden, oder Modellen, die in einer Zimmerecke angebracht werden. Sie sind in verschiedenen Abmessungen verfügbar, sodass Sie garantiert das geeignete Produkt für Ihre Raumverhältnisse finden:

  • 170 x 80 Zentimeter
  • 180 x 90 Zentimeter
  • 180 x 142 Zentimeter
  • 140 x 140 Zentimeter
  • 152 x 152 Zentimeter
  • 172 x 172 Zentimeter.


Sämtliche Whirlpools aus unserem Sortiment überzeugen durch elegantes Design, funktionalen Komfort und energieeffiziente Technik.

Warum unsere Whirlpools perfekt für Ihr Wellness-Bad sind:

  • diverse formschöne Modelle
  • in verschiedenen Größenordnungen
  • energieeffiziente und komfortable Technik
  • belebende Massagewirkung
  • exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis

1. Wichtigste Informationen

Was genau ist ein Whirlpool?

Genau genommen ist ein Whirlpool nichts anderes als eine Wanne die in unterschiedlichen Formen, mit einer oder mehreren Düsen, auch Jets genannt, versehen ist. Ein Whirlpool ist in fast allen erdenklichen Formen erhältlich. Vom klassischen rund, über Trapezförmig oder gar elliptisch ist alles möglich. Ebenfalls verfügt ein Whirlpool über mehrere Ausgänge, auch Ports genannt. Vorwiegend wurden Whirlpool vor allem im Wellnessbereich eingesetzt. Doch schon seit einer ganzen Weile kommen diese auch im Privaten Bereich zum Einsatz. Zusätzlich besteht noch die Möglichkeit dem Wasser im Whirlpool extra Sauerstoff beizumengen, was dem Körper noch eine zusätzlichen Auftrieb verleiht und ein gewisses Gefühl von Schwerelosigkeit vermittelt. Genau genommen kann man einen Whirlpool auch Sprudelbad nennen, da durch viele kleine Düsen kontinuierlich Luft in das Wasser geleitet wird, was dieses wiederum zum sprudeln bringt.

Wie funktioniert ein Whirlpool?

Die Funktionsweise eines Whirlpools ist eigentlich recht simpel und auch schnell erklärt. In der Wanne des Whirlpools wird das vorhandene Wasser mithilfe einer Zirkulationspumpe angesaugt. Anschließend wird durch die Düsen das Wasser mit Hilfe von Druck, mit Sauerstoff versetzt. Viele kleinere Düsen geben dann das mit Sauerstoff versetzte Wasser wieder in den Whirlpool ab, wodurch auch das sprudeln entsteht.

In den meisten Whirlpools wird die Jet Technik verwendet. Diese versorgen in den meisten Fällen mehrere der Ports (Ausgänge) mit dem Wasser/Luft Gemisch. Durch Abgabe dieses Gemisches über die Ausgänge wird ein Auftrieb erzeugt, der dann als sanfte bis starke Massage empfunden wird. Bei einem optimal aufgestellten System, lässt sich der Druck der Düsen zudem jederzeit manuell regulieren.

Zwei Arten von Systemen

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Düsen Systemen bei einem Whirlpool. Zum einen das Jet System und zum anderen das Luftsystem. Bei dem Jet System wird durch die regulierbaren Düsen das Wasser mit Druck in den Whirlpool geleitet, was wiederum die gewünschte Massagefunktion erzeugt.

Beim Luft System handelt es sich die Versorgung durch eine Luftpumpe. Die Pumpe saugt die Luft an und presst diese mit Druck durch die Düsen in den Whirlpool. Zudem verfügt dieses System über eine Luft Vorwärmung. Dadurch wird zu schnelles Abkühlen des Wassers verhindert. Zudem liegen die Düsen bei diesem System meist am Wannenboden.

2. Vor- und Nachteile eines eigenen Whirlpool

Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, ihr Bad mit einem Whirlpool zu bereichern. Denn es gibt fast nichts besseres, als nach einem anstrengenden Tag, im warmen und sprudelnden Bad zu entspannen und zu relaxen. Dabei kann man einen Whirlpool an fast alle Gegebenheiten anpassen. Auch in noch so kleine Bäder lässt sich theoretisch ein Whirlpool integrieren. Auch sind der Form dabei keine Grenzen gesetzt. Meist sind die Modelle jedoch als Rund- oder als Eckwanne verbaut. Aber wie bei so vielem, hat auch ein Whirlpool seine Vor- und Nachteile, die man vor dem Kauf bereits kennen und auch berücksichtigen sollte, um späteres Ungemach und Ärger zu ersparen.

Vor- und Nachteile eines eigenen Whirlpool

Die Vorteile

Zuerst die gute Nachricht. Im Vergleich zu den Nachteilen überwiegen die Vorteile bei weitem. Und diese können sich sehen lassen. Eine der wichtigsten ist wohl die Tatsache, dass ein Whirlpool gut für Körper und Seele ist. Hier kann man dem stressigen Alltag für eine Weile entfliehen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Zudem kann das Sprudelbad auch dabei helfen, die Muskulatur zu entspannen und zu lockern. Ein allgemeines, körperliches Wohlgefühl stellt sich also ein. Ebenfalls hat ein Whirlpool noch weitere positive Einflüsse auf die Gesundheit. Neben der lockernden Wirkung auf die Muskeln, sorgt auch die Temperatur für eine bessere Durchblutung.

Noch ein Vorteil liegt im Preis. Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Modelle in fast allen Preisklassen. So gibt es für jeden Geldbeutel den richtigen Whirlpool. Dies wird unter anderem durch Modelle ermöglicht, die sich auch zum nahrüsten eignen. Auch Badewannen mit integrierten Düsen sind bereits erhältlich. Auch die Designmöglichkeiten können hier überzeugen. So lassen sich viele Modelle auch nachträglich noch statisch im Mauerwerk befestigen, oder sogar als Nahtloser Übergang verbaut werden.

Die Nachteile

Nun aber zu den Nachteilen. Es muss sich jeder, der über die Anschaffung eines Whirlpool nachdenkt bewusst sein, dass ein solcher um einiges mehr an Pflege und eventuell auch Wartung bedarf, als eine gewöhnliche Badewanne. Dafür verfügen aber viele Modelle über eine spezielle Vorrichtung zur Desinfektion. Dies soll dabei helfen, den Whirlpool keimfrei zu halten. Auch sollte darauf geachtet werden, dass in einem Whirlpool kein Schaumbad verwendet wird. Denn mit einem handelsüblichen Schaumbad würde sich in kürzester Zeit der ganze Schaum im gesamten Badezimmer verteilen. Zudem wäre dieser Badezusatz auch für diese Düsen mit der Zeit schädlich. Diese könnten sich zusetzen, weshalb auf diesen Badezusatz verzichtet werden sollte.

3. Warum einen Whirlpool kaufen?

Ein Whirlpool, egal welcher Form ist ganz klar ein Luxusgut. Auch wenn es mittlerweile günstige Modelle gibt, die kaum so viel wie eine Badewanne kosten, stellen sich manche die Frage, warum man sich einen Whirlpool überhaupt kaufen sollte. Dies ist leicht beantwortet. Ein Whirlpool hat einen positiven Effekt auf Leib und Seele und unterstütz das Wohlbefinden. Zudem wird auch die Gesundheit im Allgemeinen unterstützt. Und schon allein diese Punkte sprechen für die Anschaffung eines Whirlpool. Aber das ist noch nicht alles. Viele Menschen schätzen zudem auch noch die massierende Wirkung die dabei hilft, Verspannungen in den Muskeln zu lösen. Besonders für Personen die öfter unter Rückenschmerzen oder auch Rheuma leiden, eignet sich die Anschaffung eines Whirlpools. Denn die Kombination aus Massage durch das Sprudelnde Wasser, wie auch die Wärme können dabei helfen, die Leiden zu lindern.

Für wen empfiehlt sich ein Whirlpool?

Der Kauf eines Whirlpools ist eine Investition fürs Leben. Ein Whirlpool von guter Qualität hält nahezu ein Leben lang, wenn die Pflege desselben nicht vernachlässigt wird. Umso wichtiger ist es bei der Wahl eines Whirlpools, die eigenen Bedürfnisse zu berücksichtigen. Zudem eignet sich ein Whirlpool für alle Personen, die in ihrem Alltag ein wenig Entspannung und Erholung suchen. Auch für jede Altersgruppe findet sich ein passender Pool.

Da es bereits recht günstige Modelle gibt, ist es auch Menschen mit kleinem Geldbeutel möglich, sich einen Whirlpool zu kaufen. Selbst wenn es dann doch ein teureres Modell sein soll, bieten fast alle Händler eine sehr günstige Finanzierung zu günstigen Raten an.

Welche Vorteile ergeben sich mit einem Whirlpool?

Durch die Anschaffung eines Whirlpools ergeben sich viele Vorteile, die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht zu erkennen sind. Als größter Vorteil ist wohl die Verbesserung des gesundheitlichen Wohlbefindens zu erwähnen. Und dabei geht es nicht nur um die rein körperliche Gesundheit. Durch immer mehr Stress im Alltag, darf auch die psychische Komponente nicht vernachlässigt werden. Auch hierfür eignet sich ein Whirlpool hervorragend als Anti-Stress Manager. Denn oft genügt es bereits schon zu wissen, dass nach einem anstrengenden Arbeitstag, ein Bad im heimischen Whirlpool für viel Entspannung sorgt.

Gerade Modelle die für den Innenbereich ausgelegt wurden, sind dabei um einiges Pflegeleichter als die Outdoor Varianten und zudem auch noch robuster, da sie Wind und Wetter nicht ausgeliefert sind. Zusammengefasst kann man sagen dass sich der Kauf eines Whirlpools für alle empfiehlt, die nach Entspannung im Alltag suchen.

4. Kauf eines Whirlpool – worauf muss man achten?

Ein Whirlpool ist nicht gleich Whirlpool. Da es bereits unzählige verschiedene Modelle auf dem Markt gibt, ist es nicht immer einfach das passende Modell zu finden. Ein Outdoor Whirlpool würde in einer Wohnung beispielsweise wenig Sinn ergeben und andersrum genauso. Zumal ein für den Innenbereich ausgelegter Pool im Außenbereich auch schnell Schaden nehmen kann. Doch beim Kauf eines Whirlpool kommt es nicht nur darauf an, zwischen In- und Outdoor Variante zu wählen. Damit ein solcher Pool auch wirklich zur Wohlfühloase und nicht zum Frustobjekt wird, gilt es beim Kauf ein paar grundlegende Dinge zu beachten. Zum Beispiel sollte das Modell auch auf die eigenen Bedürfnisse und den Verwendungszweck angepasst sein. Denn „den“ Whirlpool schlechthin sucht man vergebens. Hier nun ein paar Tipps, die bei der Wahl helfen.

Bedürfnisse ermitteln

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen wo man den Whirlpool aufstellen möchte. Soll er eher im Garten, oder doch lieber im Haus seinen Platz finden? Zudem muss im Vorfeld der verfügbare Platz ermittelt werden. Dabei kommt es auf ein exaktes Abmessen der gewünschten Fläche an, damit der Pool nachher auch wirklich an seinen Bestimmungsort passt. Zudem sollte man sich schon vor dem Kauf entscheiden, wofür man den Whirlpool einsetzen möchte. Dabei gibt es eine ganze Palette an verschiedenen Ausstattungen und Extras um die ein Standardmodell erweitert werden kann. Besonders wichtig ist auch die Wahl der Düsen. Diese können nämlich unterschiedlich Platziert sein und verschiedene Einsatzgebiete haben. Das Hauptaugenmerk sollte jedoch immer auf die Produktqualität gelegt werden. So sollte man bereits im Vorfeld die unterschiedlichen Hersteller vergleichen. Wichtig ist dabei, ob es einen Service für das gewünschte Modell gibt und ob bei Bedarf auch die nötigen Ersatzteile verfügbar sind. Im Zweifelsfall sollte man immer einen Hersteller wählen, der bereits seit einigen Jahren erfolgreich auf dem Markt vertreten ist.

Welche Variante kommt infrage?

Auch dieser Punkt ist äußerst wichtig. Wer einen Whirlpool nur zum relaxen nutzen möchte, ist mit einer Whirlpoolwanne oder einem Portable Spa bestens beraten. Dabei unterscheiden sich beide Varianten nur in einem Punkt. Der Portable Spa muss nach der Nutzung nicht geleert werden, da er sich auch von selbst reinigt. Zudem wird das Wasser auf Temperatur gehalten. Die Wanne muss im Gegensatz bei jeder Nutzung neu befüllt werden, was zu höheren Kosten führen kann. Möchte man aber den Pool eher zu gesundheitlichen Zwecken nutzen, empfiehlt sich eher ein Swim Spa, in dem man auch schwimmen kann.

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt