Outdoor Whirlpool San Marino
4.799,00 inkl. MwSt.
statt 7299
statt 7299
Außen Whirlpool Torina Ocean Blue
4.999,00 inkl. MwSt.
statt 7499
statt 7499
Outdoor Whirlpool Torina Ocean Blue
4.999,00 inkl. MwSt.
statt 7499
statt 7499
Outdoor Whirlpool Roma
6.999,00 inkl. MwSt.
statt 9999
statt 9999

Die perfekte Wellnessoase für Zuhause

Erholung muss nicht teuer sein. Mit unseren Outdoor Whirlpools holen Sie sich Ihren Urlaub nach Hause. Ob im Garten oder in der Wohnung - genießen Sie das unvergessliche Erlebnis einer perfekten Wassermassage.

Relaxen Sie alleine oder mit Familie und Freunden in Ihrem Heim. Tanken Sie Energie und lassen Sie sich verwöhnen. Egal ob im Innen- oder Außenbereich, ob Sommer oder Winter, Sie werden die perfekte Wassermassage nicht mehr missen wollen. Lassen Sie sich von den positiven Effekten überzeugen. Denn ein Whirlpool von Trade-Line-Partner harmonisiert Körper und Geist, schafft Erholung und bietet Raum für absolute Entspannung. Wir bieten Außen-Whirlpools für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis. Jetzt Outdoor Whirlpool online bestellen! Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Whirlpool für den Outdoor-Bereich bestellen

Nicht nur in Ihrer Wohnung können Sie von einem Whirlpool profitieren – auch Outdoor-Bäder werden mit einem entsprechenden Pool zum puren Genuss für die Sinne. Unsere Außenmodelle von mehr als vier Quadratmetern Größe bieten problemlos mehreren Personen Platz. Die kraftvollen Düsensysteme unserer Pools sorgen für eine stimulierende Massage, regen die Durchblutung an und lösen Muskelverspannungen. Erfüllen Sie sich jetzt Ihren persönlichen Whirlpool-Traum mithilfe von Trade-Line-Partner! Bei Fragen zu unserem Angebot stehen wir Ihnen jederzeit beratend zur Seite:

Wie funktioniert ein Outdoor Whirlpool?

Whirlpools sind im Grunde genommen nichts anderes als größere Badewannen die über mehrere Düsen verfügen. Mit diesen wird das Wasser zum Sprudeln gebracht. Des weiteren sorgen noch spezielle Düsen, die auch Jets genannt werden, für einen Massageeffekt. Die Jets können meist zu unterschiedlichen Stärken eingestellt werden. So kann ein und dieselbe Düse entweder für eine sanfte, oder auch für eine stärkere Massage eingestellt werden. Zudem sind Whirlpools, speziell für den Außenbereich, auch darauf ausgelegt Wetterfest zu sein. Mittlerweile sind die Modelle so modern, dass sie auch problemlos den Winter ohne Schäden im Freien verbringen können, ohne dass aufwendige Vorkehrungen getroffen werden müssen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Arten von Whirlpools. Zum einen gibt es den Indoor Whirlpool, der auf die Verwendung im Haus ausgelegt ist. Hier unterscheidet man unter der Wannen Ausführung und der Variante zum Nachrüsten für die bestehende Badewanne. Auch die Indoor Ausführung verfügt über entsprechende Düsen, die das Wasser zum Sprudeln bringen. Die Massagedüsen sind hier meist weniger als bei der Outdoor Variante.

Outdoor Modelle

Im Outdoor Bereich ist die Auswahl etwas größer. Hier gibt es mehrere Modelle. Die beliebtesten sind das Portable Spa und das Swim Spa. Bei dem Portable Spa handelt es sich um einen Whirlpool für den Außenbereich. Bei diesem Modell muss das Wasser nach dem Baden nicht entleert werden. Durch ein spezielles System, unter anderem gestützt durch eine Zirkulationspumpe, wird die Wasserqualität konstant gehalten. Auch die Säuberung wird durch die Pumpe übernommen. Somit muss eine manuelle Reinigung nur bei längerem Nichtgebrauch vorgenommen werden. Das zweite Modell ist das sogenannte Swim Spa. Hierbei handelt es sich nicht nur um einen Whirlpool im klassischen Sinne. Das Swim Spa ist vergleichbar mit einem Pool. Hier ist nämlich auch noch Platz, um ein paar Runden zu schwimmen, oder etwas Wassergymnastik zu machen. Diese Variante ist aber weniger verbreitet, da sie mit hohen Anschaffungskosten verbunden ist.

Zweierlei Systeme

Zur Erzeugung der sprudelnden und wohltuenden Wirkung gibt es zwei verschiedene Systeme. Eine ist das bereits erwähnte Jet System. Durch die Jet Düsen wird das Wasser mit viel Druck wieder in die Wanne gedrückt, wodurch eine Massage erzeugt wird, die je nach Bedürfnis reguliert werden kann.

Das zweite System arbeitet mit Luft. Mit diesem System wird lediglich eine leichte sprudelnde Wirkung erzeugt, die auf den Körper vitalisierend wirkt. Durch einen Kompressor wird die Luft zuerst angesogen und durch die Düsen wieder in die Wanne geleitet.

Welche Vor- und Nachteile ergeben sich durch einen eigenen Whirlpool?

Eine eigene Wellness Oase im heimischen Garten ist der Traum vieler Menschen. Und diesen Traum kann man sich mit einem eigenen Outdoor Whirlpool ganz einfach erfüllen. Denn was gibt es besseres, als die Möglichkeit zu haben wann immer man will, sich eine Auszeit vom Alltagsstress zu gönnen. Dabei muss man nicht in die Ferne reisen, oder das örtliche Wellness Center aufsuchen. Mit einem Whirlpool im eigenen Garten hat man lediglich nur ein paar Schritte bis zur eigenen Wohlfühloase. Somit kann man auch spontan ein angenehm warmes Bad im Portable Spa genießen, ohne das eigenen Grundstück verlassen zu müssen. Zudem vereint ein Whirlpool viele nützliche Eigenschaften an nur einem Ort. Mit einem sprudelnden und entspannenden Bad kann man nicht nur neue Kraft schöpfen. Auch schöne Stunden zu Zweit oder mit Freunden und Familie lassen sich dort verbringen. Aber neben den Vorteilen, gibt es auch beim Outdoor Whirlpool ein paar negative Punkte.

Vorteile des eigenen Outdoor Whirlpool

Der eigene Outdoor Whirlpool im heimischen Garte eignet sich hervorragend, um die Batterien des Körpers wieder aufzuladen. Und das ganz ohne das eigene Heim verlassen zu müssen. Auch eventuell lange Anfahrtswege zum nächsten Wellness Tempel fallen so weg. Ebenfalls muss man den Whirlpool nicht mit anderen Personen teilen, was ebenfalls der Stressvermeidung dienlich ist. Zudem kann man das eigene Portable Spa nach seinen eigenen Wünschen und Bedürfnissen gestalten. So kann man beispielsweise die Art der Düsen und das Design selbst beim Kauf wählen. Auch hat man so die Möglichkeit der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten. Während ein öffentlicher Whirlpool lediglich auf eine Funktion beschränkt ist, hat man beim heimischen Outdoor Whirlpool alle Freiheiten. So kann dort zum Beispiel bei Bedarf jederzeit auch ein Aroma Bad genommen werden, ohne das Rücksicht auf andere genommen werden muss.

Die Nachteile

Wie bei allem hat auch der Outdoor Whirlpool nicht nur gute Seiten. Der größte Nachteil ist wohl der relativ hohe Anschaffungspreis. Auch die Kosten die sich durch die Vorbereitungen für den Bau eines Outdoor Whirlpool ergeben, können als Nachteil gesehen werden. Denn bevor der Outdoor Whirlpool errichtet werden kann, muss zuerst ein sicherer Stand, beispielsweise durch eine Betonplatte, gewährleistet sein und auch dies ist mit Kosten verbunden. Zudem müssen auch die Kosten für den Betrieb selbst getragen werden. Dazu zählen nicht nur die Wasser-, sondern auch die entstehenden Stromkosten. Deshalb ist es ratsam, ein Energieeffizientes Modell beim Kauf zu wählen.

Was muss man bei einem Whirlpool im Garten beachten?

Ein Whirlpool ist eine geeignete Möglichkeit, sich etwas Auszeit vom Alltag zu gönnen und einfach mal abzuschalten. Verstärkt wird der Entspannungseffekt noch zusätzlich, wenn der Whirlpool im Garten aufgestellt wird. Die Sonne und die frische Luft helfen zusätzlich dabei die Körper wieder herunterzufahren. Doch auf den richtigen Whirlpool kommt es an. Nicht jedes Modell eignet sich für den Außeneinsatz. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Varianten. Zum einen die Indoor Variante. Hier spricht man meist auch von einer Whirlpoolwanne, da sie im Design stark an eine größere Badewanne erinnert. Zudem benötigt diese Variante keine spezielle Isolierung vor Wind und Wetter und muss ebenfalls nicht ganz so stabil gefertigt sein.

Bei der Outdoor Variante gibt es noch zusätzlich verschieden Bezeichnungen. Zum einen die Ausführung Portable Spa. Diese Modelle müssen nicht nach jedem Gebrauch entleert werden, da sich die Wanne selbstständig reinigt und damit auch das Waser sauber hält. Diese Variante eignet sich besonders gut für den Außeneinsatz. Eine zweite Variante ist das Swim Spa. Die Modelle hier sind meist so groß, dass man in ihnen auch schwimmen kann und sie somit eher zur Kategorie Pool gehören. Doch egal für welches Modell man sich entscheidet gilt es, gerade im Außenbereich, einige Punkte zu beachten, damit man auch lange Freude an seinem Whirlpool hat.

Diese Punkte sind wichtig

Auch wenn das errichten eines Whirlpools auf den ersten Blick recht simpel anmuten mag, so ist das Aufstellen doch etwas komplizierter. Nicht alle Arbeiten kann man dabei ohne fachmännische Hilfe erledigen. Zu den Aufgaben die ein Fachmann übernehmen sollte zählt vor allem das gießen der Betonplatte für den sicheren Stand des Whirlpool, wie auch das korrekte verlegen des Stromanschlusses. Gerade in der Kombination Strom und Wasser sollte man lieber etwas mehr Geld für eine sichere und fachgerechte Arbeit bezahlen. Nur so kann sichergestellt werden, dass es später nicht zu Unfällen oder unerwünschten Ausfällen kommt.

Das A und O liegt in jedem Fall beim sicheren Stand des Whirlpools. Da das Becken später sehr schwer ist, wenn es mit Wasser befüllt wurde, muss der Untergrund einiges an Gewicht tragen. Zudem sollte ein ebener Standort im Garten gewählt werden, damit der Pool nicht verrutschen kann. Auch was den Stromanschluss angeht, geht die Sicherheit vor. Die Kabel die für die Stromversorgung zuständig sind, müssen mit einem PVC Rohr gesichert werden, damit kein Wasser an diese gelangt. Nur ein Fachmann sollte diese Arbeit erledigen.

Was kostet ein Outdoor Whirlpool an Strom?

Ein Whirlpool ist eine feine Sache. Kann man doch mit einer solchen Sprudelwanne zuhause seinen eigenen kleinen Wellness Bereich schaffen, ohne auf die Öffnungszeiten von öffentlichen Einrichtungen angewiesen zu sein. Auch muss man seinen eigenen Whirlpool nicht mit anderen teilen und kann somit so lange in ihm verweilen, wie es einem selbst beliebt. Gerade ein Outdoor Whirlpool macht dabei einiges her. Diesen kann man auch gut zur Winterzeit nutzen, was die Körpereigenen Abwehrkräfte noch zusätzlich stärkt. Doch mit einem eigenen Whirlpool muss man auch selbst für die Pflege, Wartung und die Kosten für diesen aufkommen. So stellt sich für viele Whirlpool interessierte auch gleich die Frage, mit welchen Kosten man bei einem Whirlpool rechnen muss. Denn neben der Anschaffung fallen noch weitere Kosten, wie zum Beispiel für den Strom, an. Doch auch hier kann man keine verbindlichen Angaben machen, da sich die verschiedenen Modelle auch untereinander, was den Verbrauch anbelangt, unterscheiden. Hier kann man also lediglich von Durchschnittswerten ausgehen.

Der Verbrauch im Standby Betrieb

Wie bei allen Geräten die Strom für den Betrieb brauchen, benötigt auch ein Outdoor Whirlpool wesentlich weniger Strom, wenn er im Standby Modus läuft. Sobald die Thermoabdeckung auf dem Whirlpool liegt, läuft dieser im Standby Betrieb. In diesem Betrieb umfassen die Kosten den Energieverbrauch für die Bereitstellung der gleichbleibenden Wassertemperatur, wie auch die konstante Wasserqualität. Für letzteres muss die Zirkulationspumpe auch im Standby Modus in Betrieb bleiben. Die höchsten Verbrauchskosten erzeugt hierbei die elektrisch betriebene Heizung die in aller Regel die Wassertemperatur auch außerhalb des Badebetriebes zwischen konstanten 30 bis 35 Grad hält.

In Euro ausgedrückt fallen bei einem Whirlpool im Standby Modus mit einer konstanten Wasser Temperatur von circa 35 Grad und einer Außentemperatur von etwa 10 Grad, kosten von rund 0,90 Euro Cent pro Tag an.

Der Energieverbrauch im Badebetrieb

Natürlich sind die Kosten eines Whirlpool Badebetrieb höher als im Standby Modus mit geschlossener Thermoabdeckung. Dies hängt jedoch nur damit zusammen, dass bei geöffneter Abdeckung weitaus mehr Energie zur konstanten Wärmeerhaltung des Wassers aufgewandt werden muss, da die Wärme kontinuierlich nach außen verloren geht. Dabei fallen die Stromkosten pro Tag für den Betrieb jedoch nicht so viel höher aus, wie man im ersten Augenblick vielleicht vermuten mag. Auch wenn die Heizung deutlich mehr leisten muss. Geht man von den gleichen Temperaturbedingungen wie beim Standby aus, kostet ein Whirlpool bei 2 Stunden Badebetrieb lediglich 1 Euro Strom/Tag.

Wozu kann man einen Whirlpool nutzen?

Mit einem Whirlpool verbindet man meistens Wellness. Also das entspannen und regenerieren des Körpers und der Seele. Meist wird der Whirlpool vor allem zur Entspannung der Muskulatur genutzt. Da er durch das sprudelnde Wasser für einen hohen Auftrieb sorgt, verspürt man ein Gefühl von Schwerelosigkeit. Dies hat wiederum zur Folge, dass Knochen und Gelenke stark entlastet werden und sich diese schneller wieder erholen können. Auch die Leiden die durch Rückenschmerzen entstehen, können durch ein Bad in einem Whirlpool erheblich gelindert werden. Somit trägt der Whirlpool deutlich zur Erhaltung der Gesundheit bei. Sogar Ärzte empfehlen mittlerweile bei Gelenkserkrankungen regelmäßige Bäder in einem Whirlpool. Doch dieser kann noch einiges mehr, als nur beim lindern von Schmerzen zu helfen. Es gibt noch viele weitere Anwendungsmöglichkeiten, für die sich der Whirlpool eignet.

Nicht nur gut für den Körper

Ein Whirlpool, vor allem wenn er im Außenbereich an einem lauschigen Plätzchen aufgestellt ist, eignet sich ausgezeichnet für romantische Stunden zu zweit. Vor allem die Portable Spas regen die Sinne auf unterschiedliche Weise an. Das entspannende Sprudelbad zu später Abendstunde schafft die optimale Atmosphäre für Paare. Hier kann man ungestört Zärtlichkeiten austauschen. Aber auch alleine kann ein Outdoor Whirlpool die Sinne auch auf andere Weise anregen. Mit einem Aroma Bad kann nicht nur der Körper, sondern auch der Geist sich einmal eine Auszeit gönnen.

Ebenfalls kann man sich mit dem eigenen Portable Spa jederzeit einen kleinen Kurzurlaub vom Alltag gönnen. Und das, wann immer man möchte. Dazu muss man nicht immer weit weg fahren. Ein warmes Sprudelbad hilft meist noch besser, als ein Wochenendurlaub. Selbst unterschiedliche Massagen können in einem Whirlpool vorgenommen werden. Dabei spielt es keine Rolle ob einem der Sinn eher nach einer sanften, oder doch lieber nach einer starken Massage steht. Mit den flexiblen Düsen im Pool können die unterschiedlichsten Massagestufen eingestellt werden.

Vielseitig und immer bereit

Ist der Whirlpool groß genug, kann sich die ganze Familie darin vergnügen. Das Portable Spa muss schließlich nicht nur zur Entspannung genutzt werden. Auch toben und Wasserspiele haben dort Platz und machen Groß und Klein immer wieder Spaß. Sogar gute Neuigkeiten lassen sich im Whirlpool gleich noch besser berichten.

Und das Beste am eigenen Whirlpool ist immer noch die Tatsache, dass man ihn wann immer man möchte nutzen kann. Sogar die Pflege gestaltet sich äußerst simpel. Durch moderne Beschichtungen genügt es lediglich, den Whirlpool mit einem feuchten Tuch zu reinigen.

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt