Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Seien wir ehrlich: Die heutige Zeit ist derartig schnelllebig, dass wir manchmal gar nicht bemerken, dass schon wieder ein Jahr vorüber ist. Wie oft kommt es vor, dass man seinen guten Vorsätzen wieder nicht gerecht werden konnte und sich nichts Gutes gegönnt hat.

Dazu gehören natürlich auch diverse Entspannungseinheit, die möglichst gleichmäßig über die Woche verteilt werden sollten. Saunieren oder lange Spaziergänge im vollen Tageslicht sollten auf jeden Fall dazu gehören. Doch leider schafft es nicht jeder in seinem Tagesverlauf, die wertvollen Sonnenstrahlen aufzufangen.

Glücklicherweise gibt es dafür eine gute Lösung: Die Vollspektrumlicht-Lampe! Und eine heimische Sauna wäre doch auch etwas Tolles, richtig? 

Eine eigene Sauna – ein weitverbreiteter Traum

 

Viele lernen die Sauna im Fitness-Studio oder im Sportverein kennen. Einige kommen das erste Mal auf einer Kur mit der Sauna in Kontakt. Oftmals sind es mehrere Personen einer Familie, die das Saunieren ganz einfach lieben. Auch Kinder können schon recht früh daran gewöhnt werden – natürlich ganz vorsichtig – und somit den Besuch der Sauna als etwas ganz Normales in ihren Alltag integrieren.

Der Sauna-Besuch birgt viele Vorteile, die man erst einmal erkennen und dann zu schätzen wissen muss. Sobald es in diesem Punkt „Klick“ gemacht hat, steht oft der Wunsch an, eine eigene Sauna zu besitzen. Ob dies in einem Mietobjekt zu verwirklichen ist, ist eher zweifelhaft. Aber Eigenheimbesitzer können sich diesen Traum erfüllen. Die eigene Sauna könnte im Kellerbereich, in einem freien Raum oder aber im Garten errichtet werden.

Wichtig ist, dass die Gegebenheiten einer Nasszelle garantiert sind. Es muss ja nicht immer gleich die große Wohlfühloase sein. Denn die Ruhephase kann auch in einem gemütlich vorbereiteten Wohnzimmer stattfinden.

Wer sich glücklich schätzen kann, die eigene Sauna regelmäßig nutzen zu können, sollte sich dennoch im Klaren darüber sein, dass Zuviel auch nicht gut ist. Zwei, maximal 3 Mal saunieren pro Woche reichen aus, um den Organismus im Optimalzustand zu halten.  

Frau entspannt in Sauna

Vollspektrumlicht-Lampe – eine coole Kombination

Eine phantastische Ergänzung zur hauseigenen Sauna sind Vollspektrumlicht-Lampe in jedem Raum. Was ist unter diesem Leuchtmittel zu verstehen? Achtung – dieses Leuchtmittel ist nicht mit der Tageslichtleuchte zu verwechseln.  

  • Die Tageslichtleuchte: Sie wird auch Sonnenlichtlampe genannt, denn sie kommt hinsichtlich der Leuchtfarbe dem echten Sonnenlicht am nächsten. Darunter ist in unseren Breitengraden ein recht helles, aber auch grelles Licht zu verstehen, dass wir um die Mittagszeit im Freien erleben.
  • Die Vollspektrumlicht-Leuchte: Bei ihr geht es nicht um die Farbe des Lichtes, sondern um das sonnennahe Licht der Mittagszeit. Es sind also alle Farben enthalten, nicht nur eine einzige. Damit ist der Organismus in der Lage, von allen Farben des ausgestrahlten Spektrums zu profitieren.  

Sie sehen: Diese Kombination ist einfach klassisch. Die Sauna sorgt für einen optimierten Stoffwechsel und ein dadurch stabiles Immunsystem. Die Vollspektrumlicht-Lampe sorgt nicht nur für den Wohlfühlfaktor, sondern auch für die Stimulierung des Organismus durch die natürlichen Farben, die das Sonnenlicht für uns bereithält.  

So könnte die Vollspektrumlicht-Lampe etwa im geplanten Ruhebereich installiert werden, um zwischen den Saunagängen das volle Sonnenlichtspektrum genießen zu können. Was will man mehr? 

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt