Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Menschen, die sich gerne in der freien Natur aufhalten, fühlen sich oft vom Wasser magisch angezogen. Kein Wunder, denn die Reinheit vieler Gewässer steht im krassen Gegensatz zu unseren Städten und oft auch unseren üblichen Gepflogenheiten. Gerade an größeren Seen ist es somit nicht verwunderlich, das eine oder andere Motorboot vorzufinden. So kommt schnell der Gedanke auf, dass es doch toll wäre, auch so ein Motorboot zu besitzen.

Gerade die kleineren Modelle, die auch unter der Bezeichnung Schlauchboot mit Motor oder Zodiak laufen, können ohne Bootsführerschein gefahren werden, wenn man nur das 16. Lebensjahr vollendet hat. Die Kosten für das Motorboot selber mögen die meisten sofort vor Augen haben. Aber was ist mit der übrigen Ausrüstung, die man ja auch an Bord haben muss?

Mit dem Motorboot am Meer

Was gehört standardmäßig zum Motorboot dazu?

Paddel

Ohne sie geht es nicht weiter, wenn der Motor nicht eingesetzt werden kann oder wegen eines Defekts nicht mehr funktioniert. Zumindest ans Ufer kommt man mit dem Motorboot auf diese Weise.

Blasebalg oder Doppel-Hub-Pumpe

Eines oder beides sollte im Lieferumfang enthalten sein. So ist das Schlauchboot mit Motor schnell und sicher mit Luft zu befüllen. Auch wenn es einmal zu einem Luftabfall kommt, kann schnell nachgebessert werden. Eines von beidem sollte stets an Bord bleiben.

Anker

Sicherlich mag es auf die Größe des Motorbootes ankommen. Es gibt ja auch kleine. Aber die größeren sollten mit einem Anker ausgestattet sein. Auch wenn man als Angler an einer Stelle verweilen möchte, ist der Anker ein Muss! Allerdings ist es Hersteller bedingt, ob er im Lieferumfang integriert ist oder ob man ihn zusätzlich kaufen muss. Wichtig ist, dass dieser Schlauchboot tauglich ist. Warum ist leicht erklärt. Diese Anker haben keine Ecken oder Spitzen, sind aus einem Spezialmaterial gefertigt und mit einer ebenso speziellen Beschichtung versehen. Nur so ist garantiert, dass das Bootsmaterial unversehrt bleibt.

Zusätzliche Komponenten

Motorboot-Persenning

Hierbei handelt es sich um eine spezielle Schlauchbootplane, die das Motorboot im aufgeblasenen Zustand vor Wind und Wetter schützt. Mit Hilfe ihrer speziellen Verschlüssen ist es möglich, da Boot relativ undurchlässig zu verpacken. Wer einen dauerhaften Liegeplatz besitzt, sollte darüber nachdenken. Die Persenning kann selbstverständlich auch genutzt werden, wenn das Boot an Land liegt.

Schlauchbooträder

Sie werden benötigt, um das Motorboot über Landstrecken zu transportieren und das Boot somit vor dem Untergrund zu schützen. Hat man die Räder montiert, braucht man nur noch die Bootsspitze anheben, um es leicht über den Boden bewegen zu können.

Was wird noch benötigt?

Die Nutzung ist wichtig. Wer etwa wöchentlich mehrfach auf dem Wasser ist, wird andere Dinge an Bord wissen wollen als der blutige Anfänger. Auch die Art des Gewässers spielt eine Rolle. Ruhige Seen sind anders zu bewerten als Flüsse mit diversen Stromschnellen. Gerade zu Beginn sollte man sich aber erst ein Mal auf „normale“ Weise mit dem Boot vertraut machen. Dies ist viel wichtiger, als sofort alles an Zubehör zur Hand haben zu wollen.

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Um unseren Service verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Weiterlesen …