Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Schon gewusst? Es gibt einen Ostseeküsten-Radweg! Er befindet sich im hohen Norden Deutschlands. Die ganze Zeit, während man sich auf ihm befindet, weht einem die kühle Meeresbrise um die Nase. Na, hört sich das nicht nach Urlaub an?

Wo genau liegt der Ostseeküsten-Radweg?

Er beginnt fast genau an der dänischen Grenze und zieht sich an der Ostsee entlang bis zur polnischen Grenze. Die meiste Zeit fährt man tatsächlich mit dem E-Bike direkt an der Küste bzw. in direktere Reichweite, sodass man das Meer jederzeit im Blick hat. Sicherlich gibt es zwischendurch einige Abschnitte, die nicht direkt am Meer entlang laufen. Aber selbst wenn man kurzfristig auf die Straße ausweichen muss, hat man das Meer immer noch im Blick oder kann es zumindest riechen. Einfach herrlich!

Wer nun denkt, dass sich dies selbst mit dem E-Bike um einen anstrengenden Urlaub handelt, bei dem nur geradelt werden muss, kann entspannt ausatmen: Man muss ja nicht die ganze Strecke um die Ostsee radeln, sondern kann einige unwegsame Umwege, etwa um die größeren Städte herum, mit dem Auto oder dem Zug überbrücken. Auch ein Fahrrad braucht einmal eine Pause.

Mit dem E-Bike an der Ostsee entlang

Der eine oder andere Abstecher

Es ist nicht zwingend notwendig, sich immer auf dem Ostseeküsten-Radweg zu befinden. Gerade mit dem E-Bike kann man auch mal einen Abstecher ins Binnenland machen. Die Holsteinische Schweiz beispielsweise lockt förmlich, den Küstenradweg zu verlassen und das E-Bike einmal richtig zu nutzen. Denn die Hügel in diesem Landstrich, gelegen zwischen idyllischen Wäldern, Seen und Ackern, sind für geübte Fahrradfahrer ein Klacks. Alle anderen werden sich über die Unterstützung des E-Bikes freuen.

Auch die Städte an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste sind einen Besuch wert. Kiel, Travemünde und natürlich die Hansestadt Lübeck dürfen nicht ausgelassen werden. Es lohnt sich auf jeden Fall einen oder mehrere Tage für die Erkundung dieser fantastischen Städte einzuplanen. Selbiges gilt für Wismar. Im Jahr 2002 wurde die Altstadt zum Weltkulturerbe ernannt. Sie auszulassen wäre ein Jammer!

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Wer hier ohne E-Bike hinfährt, ist beinahe ein Außenseiter. Eigentlich fährt hier jeder ein Zweirad. Unter anderem lädt die Künstlerkolonie Ahrenshoop zu einem ausgedehnten Stopp ein. Sehr viele Gäste bleiben auch nur hier, in Gebiet Fischland. Es ist aber auch zu schön mit dem Fahrrad hier zu sein!

Die Ostsee-Inseln

Natürlich sind sie auch einen Abstecher wert: Fehmarn, Rügen, Usedom. Um sie zu erreichen, kann auch einmal eine kleine Fährfahrt notwendig sein. Genau genommen müsste man sich für die Inseln einen weiteren Urlaub genehmigen. Denn sie sind für sich bereits so attraktiv, dass man sie auf gar keinen Fall im Vorbeifahren begutachten sollte.

Unterkünfte

Auch im Ostseebereich sind die Hotels selbstverständlich mit Ladestationen für die E-Bikes ausgestattet. Adäquate Parkmöglichkeiten für die Fahrräder und teilweise sogar einen Reparaturservice wird auch geboten. In welcher Preisklasse man buchen möchte, ist individuell zu entscheiden. Davon ist auch das zur Verfügung stehende Wellnessprogramm vor Ort abhängig. Aber ganz ehrlich: Wer die Ostsee direkt vor Nase hat, braucht eigentlich kein gesondertes Wellnessprogramm. Strandspaziergänge als Kontrastprogramm zum E-Bike-Fahren, schwimmen in den Wellen und natürlich Muscheln und Steine sammeln – wer braucht schon mehr für einen perfekten Urlaub?

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Um unseren Service verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Weiterlesen …