Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Sie ist in allen Medien. Sie nimmt uns alle in Beschlag, wenn auch meist nur in Gedanken und durch die tägliche Berichterstattung. Und doch setzt uns das Wissen, dass wir uns mit dem Virus jederzeit infizieren könnten, unheimlich zu. Daher ist es wichtig, dass wir, solange wir es können, bestmöglich für uns, für unseren Organismus sorgen, damit wir dem Virus mit einem starken Immunsystem gegenübertreten könnten. Sorgen wir also für Entspannung und ein Upgrade unseres Immunsystems.

Das Wichtigste zuerst

Natürlich ist es in dieser Zeit besonders wichtig, das Immunsystem zu stärken und beim ersten Anzeichen einer Erkältung oder Fieber sofort gegenzusteuern. Daher sollte man das eine oder andere Hausmittel bereits im Schrank wissen, um es sofort zur Hand zu haben:

  • Fieber: Lindenblütentee, Pfefferminztee, Apfelessig, Wadenwickel (auch als Essigwickel möglich), Ingwertee
  • Husten: Spitzwegerichsirup oder -tee, Honig, Salbeitee, Thymian-, Anis-, Fenchel- oder Süssholztee (auch als Mischung möglich), Zwiebelhustensaft, Ingwertee, Inhalieren
  • Schnupfen / Nebenhöhlenentzündung: Majoranbutter, Nasenspray aus Meerwasser, Salz-Inhalation, Einreibungen der Brust mit ätherischen Ölen von Kampfer, Minze oder Eukalyptus, Hühnersuppe (selbst gemacht), scharfes Essen

Grundsätzlich gilt nicht nur in einer Zeit wie dieser, für ausreichend gutem Schlaf zu sorgen. Im Schlaf ist der Organismus darauf eingestellt, Kraft zu tanken. Die Reserven werden gefüllt, sodass sich der Körper am nächsten Tag den kommenden Herausforderungen stellen kann.

Ebenso ist eine grundsätzliche Anwendung der Aromatherapie eine sehr gute Option.

Entspannung finden - trotz Corona - mit natürlichen Wirkstoffen

Das Immunsystem stärken

Jedem von uns stehen viele Optionen, das Immunsystem zu stärken. Und jeder von uns hat so einige, die ihm am besten bekommen. Doch kann es immer von Vorteil sein, neue Ansätze zu erhalten. 

Wechselduschen 

Ja, es ist durchaus von Vorteil, für die manchmal ein wenig unangenehmen Wechselduschen über eine Wellness-Dusche zu verfügen. Sie macht den Temperaturwechsel des Wassers nicht leichter zu ertragen. Aber die unterschiedlichen Duschköpfen und die damit unterschiedliche Intensität des Wasserstrahls helfen, die wechselnden Temperaturen besser zu ertragen.

Ganz besonders intensiv wirken Dampfduschen. Der Dampf ist in der Lage, die Poren und somit die „Ausgänge“ für den Stoffwechsel zu öffnen. Zudem kann die Wärme auf diese Weise besser in den Körper eindringen. Dies führt zu einer schnellen Aktivierung des Stoffwechsels. 

Ein weiterer positiver Effekt der Dampfdusche ist das schnelle Regenerieren der Muskulatur. Dies ist besonders wichtig, wenn man trotz der Kontakt- bzw. Ausgangssperre, die uns durch die Corona-Pandemie auferlegt wurde, Sport treiben konnte. Dies kann beispielsweise Joggen oder auch Fahrradfahren sein. Aber natürlich kann man sich auch zu Hause fit halten. Entsprechende Programme hierfür werden online kostenfrei zur Verfügung gestellt. Und danach wartet natürlich die entspannende Dusche.

Aromatherpaie und Dampfdusche

Handelt es sich um eine hochwertige Dampfdusche, so ist eine Vorrichtung vorhanden, mit deren Hilfe ätherische Öle in den Dampf vernebelt werden können. Auf diese Weise werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Die ätherischen Öle und der Dampf wirken gemeinsam und somit verstärkt auf den Organismus.

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt