Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Gegen Infektionskrankheiten mit Sauna und den Kräften der Natur

Sie besitzen eine Sauna, die Sie auch regelmäßig nutzen?

Sie wissen um die wohltuende und gesundheitsfördernde Wirkung der Sauna?

Gut, dann sind Sie im Kampf gegen Infektionskrankheiten, die sich in den kalten Monaten des Jahres gerne einmal einstellen, anderen Menschen schon einen großen Schritt voraus. Möchten Sie diese Wirkung mit Hilfe von Kräutern, insbesondere Wildkräutern, noch steigern? Dann ist dieser Artikel wie für Sie gemacht.

Kräuter für den täglichen Gebrauch

Kräuter gehören zu unserem täglichen Leben dazu. Wir nutzen sie als Tee, aber auch zum Würzen in der Küche und beim Backen. Vielen von uns kennen auch die Heilkraft der Kräuter und nutzen sie regelmäßig sowohl im akuten wie auch im prophylaktischen Bereich.

Was viele aber nicht wissen, ist, dass besonders die Wildkräuter ihren Einsatz gerne in der täglichen Küchen finden und gleichzeitig ihre wohltuende Wirkung entfalten können. Nun denken sicherlich viele Leser, dass es sich insbesondere um Teezubereitungen handelt. Sicherlich ist Tee eine wunderbare Methode, die Heilkräfte im akuten Fall bestmöglich zu nutzen. Doch ist es auch möglich, sie in die tägliche Küche einzubinden und auf diese Weise für eine wunderbare, prophylaktische Wirkung zu sorgen.

 

Welche Kräuter können hierfür zum Einsatz gebracht werden?

· Gänseblümchen

· Bärlauch

· Giersch

· Vogelmiere

· Duftveilchen

· Holunder

· Schafgarbe

· Lavendel

· Sanddorn

· Salbei

· Ringelblume

· Schlehen

· Löwenzahn

· Spitzwegerich

· Brennessel

· und viele mehr

 

Nein, einen Kräuterkurs kann, muss man aber nicht belegen, um sich mit diesen Wildkräuter sowie der Wildkräuterküche vertraut zu machen. Selbstverständlich stellt sich nun aber die Frage, wie die Kräuter denn zum Einsatz kommen, wenn sie nicht als Tee verabreicht werden. In diesem Bereich gibt es viele bekannte und bewährte Indikationen.

Der Form halber sollte erwähnt werden, dass selbstverständlich Kräuterbonbons der unterschiedlichen Kräuter, aber auch als Kombination gefertigt werden können. Dies ist wirklich nicht schwer. So können etwa Salbeibonbons und Spitzwegerichbonbons bei Erkältungskrankheiten, Erkältungen und Halsschmerzen zum Einsatz kommen. Löwenzahn, Majoran oder auch Brennessel können ebenso, unter anderem bei Verdauungsproblemen als Bonbons für eine schnelle Abhilfe sorgen.

Aber eigentlich soll es ja um Kochrezepte gehen, die man theoretisch jeden Tag auf den Tisch bringen könnte. Bei regelmäßigem Verzehr kann es zu einer Stärkung des Immunsystems kommen. Ein Einsatz, zwei Effekte!

Wildkräuter in der Küche

Welche Rezepte sind empfehlenswert und schmecken der ganzen Familie?

· Der Schlehen-Likör

· Die Sanddornmarmelade, das Sanddorngelee und Kombinationen mit Sanddorn

· Salbeibonbons

· Pfefferminzbonbons

· Thymianbonbons

· Ringelblumenblüten und andere essbare Blüten

· Neunkräutersuppe, eigentlich für den Frühling gedacht, aber auch im weiteren Jahresverlauf möglich

· Kräuterbrotkranz mit Bärlauchfüllung

· Gewürzpaste mit einheimischen und mediterranen Kräutern

· Nusslikör, zur besseren Verdauung oder akuten Problemen des Verdauungstraktes

· Kräuterzupfbrot

· Wildkräuteraufstrich

· Schafgarbentinktur

· Schafgarben-Sirup als Durstlöscher

· Holundersaft

· Holundersirup

· Holundermarmelade oder -gelee

· Smoothie mit Giersch und Vogelmiere

· Gierschquiech

· Kräuterlimonade für Kinder (und natürlich auch Erwachsene)

· Kartoffelpüree mit Giersch

· Vogelmierenaufstrich

· Erst Salat im Frühjahr mit Vogelmiere, der auch später im Jahr sehr gut schmeckt

· Grüne Vogelmierensuppe

· Bärlauchsalz

· Bärlauchpaste, um den Bärlauch das ganze Jahr über genießen zu können

· Bärlauchbutter, kann auch gut eingefroren werden

· Bärlauchquark

 

Um ehrlich zu sein, sind dies nur einige Rezepte, die in den täglichen Speiseplan aufgenommen werden können. Sie können selbstverständlich variiert werden. Viel wichtiger aber ist, dass sie mit anderen Rezepten und anderen Wildkräutern ergänzt werden können, um dem Immunsystem so richtig auf die Sprünge zu helfen. Zusammen mit den regelmäßigen Anwendungen in der hauseigenen Sauna sollen die Viren und Bakterien ruhig kommen.

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt