Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Viele Familien kennen das Problem: Alle sind große Wasserratten und trotzdem kann man so oft ins kühle Nass kommen, wie man gerne möchte. Wer allerdings über einen Garten verfügt, kann dieses Problem schnell lösen – Ein Whirlpool aufblasbar muss her! Dieser Trend setzt sich immer mehr durch und das nicht nur bei Paaren, sondern auch bei Familien mit Kindern. Wo liegen also die Vorteile eines Whirlpool aufblasbar?

Dame im Whirlpool Outdoor

Auf- und Abbau

Einige Vorteile eines Whirlpools aufblasbar stechen förmlich ins Auge. So kann der aufblasbare Whirlpool innerhalb kürzester Zeit aufgeblasen und gefüllt werden. Genauso schnell kann er aber auch abgebaut werden. Sei es, dass der Platz auf dem Rasen dringend für andere Aktionen benötigt wird. Oder sei es, dass er ganz einfach zum Herbstanfang abgebaut und eingelagert werden soll. Letzteres ist übrigens auch ein augenscheinlicher Vorteil: Dieser Whirlpool kann in einem normalen Kellerraum oder Gartenhaus überwintern. Schließlich wird er, sobald die Luft raus ist, recht klein zusammengelegt. Damit passt er bequem wieder in einen großen Karton. Aber Achtung: Vor dem Zusammenlegen müssen sämtliche Poolwände vollständig abtrocknen. Wer ihn feucht einlagert, läuft Gefahr, im Frühjahr ein verschimmeltes Exemplar aus dem Winterquartier hervor zu holen.

Heizung und Wasserfüllung

Ist das Wasser in den Whirlpool aufblasbar eingelassen worden, sollte man zunächst die Heizung des Pool einschalten. Meist kommt das Wasser ja direkt auf dem Grundwasser. Dieses ist aber extrem kühl, um nicht sagen zu müssen sehr kalt. Nur die wenigsten hartgesottenen Kerle setzen sich in dieses Wasser. Auch Kinder nicht. Mit Hilfe des Heizsystems, das stufenlos regelbar ist, kann das Wasser recht schnell auf die gewünschte Temperatur gebracht werden. Auch wenn man bereits im Wasser sitzt und es als zu kalt oder zu warm empfindet, kann schnell gegengesteuert werden.

Grundsätzlich muss das Wasser nur einmal im Jahr, nämlich zu Beginn des Sommers, eingefüllt werden. Um es lange nutzen zu können, ist das zwischenschalten einer Pumpe und eines Filters notwendig. Ist dieser korrekt eingestellt und wird in regelmäßigen Abständen eines Desinfizierung des Wassers durchgeführt, kann es tatsächlich den gesamten Sommer über im Pool verbleiben und wird erst zum Winter abgelassen werden.

Lautstärke und Pumpe

Oftmals wird gefragt, ob ein aufblasbarer Whirlpool sehr laut ist. Doch dem ist nicht so. Denn man wird nur zwei Geräusche von einem Whirlpool aufblasbar erwarten: Das Geräusch der Pumpe, wenn diese eingeschaltet ist, sowie das Geräusche, die durch den eingeschalteten Sprudel entstehen. Dies hat zwei Vorteile: Zum einen sitzt man bei wunderbarer Ruhe im Pool, sodass man seinen Aufenthalt darin total genießen kann. Zum anderen erfreut es natürlich die lieben Nachbarn, wenn man sie nicht durch laute Pumpengeräusche gestört werden. Sie werden es zu schätzen wissen.

 Die Pumpe ist übrigens dafür zuständig, dass das Wasser im Pool nicht umkippt. Wie oft sie eingeschaltet werden sollte, ist von mehreren Komponenten abhängig: Wie oft wird das Wasser gewechselt? Wie oft wird der Pool von wie vielen Personen genutzt? Je öfter er genutzt wird, desto öfter sollte die Pumpe zum Reinigen eingestellt werden. Mit der Zeit lernt man, eine Auge für das Wasser zu entwickeln.

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Um unseren Service verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Weiterlesen …