Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Hilfe – Vintage, Retro oder doch Antik? Unterschiede aufgedeckt

Haben Sie den Durchblick?

Ganz ehrlich: Wenn jemand von Vintage, Retro und Antik spricht, scheint es so, als würde alles in einen Pott geworfen und irgendein Stück wieder herausgepickt werden. Aber dem ist natürlich nicht so. Der Laie oder Anfänger auf diesem Gebiet ist zu Beginn vielleicht ein wenig überfordert. Aber keine Angst, das gibt sich im Laufe der Zeit.

Und doch ist es leider so, dass sich Begriffe wie Mid-Centry-Modern, Art Deco ganz leicht mit Biedermeier, Barock und Jugendstil in einem Satz verwenden lassen. Sicherlich mag es sein, dass die einzelnen Epochen, die einzelnen Stilrichtungen fließend ineinander übergehen. Dennoch sollte sie aber auseinander gehalten werden und sei es nur wegen der Korrektness!

Warum sind alte Dinge so faszinierend?

Altes, egal ob auf dem Flohmarkt oder in dem exklusiven Antikladen gekauft, kann immer eine Geschichte erzählen.

Das alte Buch hat vielleicht bestimmte Markierungen an Stellen, die dem Vorbesitzer besonders gut gefallen haben. Im alten Sofa wurde ein recht großes Stück Stoff an einer eher ungewöhnlichen Stelle ausgewechselt – ein Geheimfach oder nur des Nachbars Katze mit scharfen Krallen? Diese alten Dinge besitzen ein ganz besonderes Flair. Eine Ausstrahlung, die uns träumen lässt. Träumen von einer Zeit, in der es vielleicht nicht besser, aber auf jeden Fall anders gewesen ist.

Retro Schaukelstuhl

Antik, vom lateinischen „antiquus“ abstammend

Dieses Wort macht es uns einfach. Es bedeutet alt!

Zwar gibt es keine genaue Definition, um welchen Zeitraum bzw. welches Datum es sich hierbei handelt. Grob gesagt aber werden Dinge, die älter als 100 Jahre sind, als antik bezeichnet. Viele Stile der unterschiedlichen Epochen werden also unter diesem Oberbegriff zusammengefasst: Barock, Biedermeier, Rokkoko, aber auch der Jugendstil sowie alle Stilrichtungen, die bis in 1920er Jahre hineinreichen. Damit wäre der Begriff „antik“ recht eindeutig definiert.

Retro oder vintage oder?

Seien wir ehrlich: Beide Begriffe werden genutzt, um den Zeitraum und die Stilrichtungen der 1950er bis 1970er zu beschreiben. Wird von „Vintage“ gesprochen, so wird sich auf die konkrete Entstehungszeit des Gegenstandes bezogen. Somit handelt es sich bei einem echten Vintage-Gegenstand um einen, der bereits ein gewisses Alter besitzt.

Bei „Retro“ hingegen geht es vornehmlich um die äußere Erscheinung bzw. den Stil des Gegenstandes, nicht um die Entstehungszeit.

Vintage wird in der Weinlese für besonders erlesene, wertvolle Weine verwendet. Später wurde der Begriff auch für andere Gegenstände aus den Jahren 1920 bis 1980 verwendet. Dabei sollte bemerkt werden, dass die wichtigsten Jahre zwischen 1950 und 1970 liegen. Die Kreationen, die in diesem Zeitraum geschaffen wurden, hatten ihre konkrete Funktion, waren innovativ und voller unterschiedlicher Facetten. In dieser Zeit wurde ganz bewusst auf gute Rohstoffe zur Herstellung der unterschiedlichen Dinge geachtet, egal ob es Vintagemöbel, Kleidung oder Accessories gewesen sind. Langlebigkeit war ein wichtiger Aspekt.

Im Retro Stil wird jedoch ganz bewusst auf konkrete Stilrichtungen zurückgegriffen. Man könnte sagen, dass der Stil der Epoche kopiert wird, kopiert auf fabrikneue Produkte. Es wird auf die graphischen und organischen Formen sowie auf neutrale Grundfarben und ausdrucksvolle Akzentfarben zurückgegriffen. Und wird ein Stil niemals komplett kopiert. Einzelne Aspekte werden herausgegriffen und zu etwas Neuem zusammengefügt. Einzelne Accessoires werden mit Neuem kombiniert.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Vintage-Artikel werden diese übrigens im Original-Stil nachproduziert. So muss zwischen echten und reproduzierten Vintage-Artikeln unterschieden werden. Meist ist es der hohe Preis, der das Original verrät.

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt