Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Hochbeete werden immer beliebter. Dies hängt nicht nur mit der rückenfreundlichen Variante des Gärtnerns zusammen. Es gibt viele Gründe, sich für ein Hochbeet zu entscheiden. Und noch viel wichtiger: Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, den Garten mit Hilfe der Hochbeete vollkommen neu zu gestalten. Es ist erstaunlich, welche Optionen sich ergeben einen absoluten Hingucker zusammen zu stellen, nur mit ein paar Hochbeeten und natürlich einem grünen Daumen.

Künstlerisch wirksam werden

Die einfachste Form, mehrere Hochbeete aufzustellen ist natürlich, sie in Reih und Glied zu zwingen: Immer zwei nebeneinander den gesamten Garten entlang. Okay, nicht einfallsreich, aber sehr effektiv. Doch nicht jeder mag diese Anordnung. Daher ist es notwendig, sich gleich bei Aufstellen über die Form im Klaren zu sein. Der Fantasie sind diesbezüglich ja keine Grenzen gesetzt. Alle Formen sind möglich, sowohl für das einzelne Beet (wenn man es selber bauen kann) wie auch für alle Hochbeete zusammen. Es muss nur eines beachtet werden: Egal, wie die Hochbeete stehen, man muss immer noch mit der Schubkarre zwischen ihnen hindurch kommen. Auch sollte stets bedacht werden, dass sie ja irgendwann wieder neu befüllt werden müssen. Dies sollte bequem möglich sein. Sind sie erst einmal befüllt, ist ein Umstellen nicht mehr möglich. Also, wie wäre es vielleicht mit einem Hochbeet in Schmetterlingform oder mehreren als Schachbrett arrangiert und von außen entsprechend mit Lasur behandelt?

Pflanzen im Hochbeet

Große und kleine Hochbeete

Man muss nicht unbedingt einen künstlerisch gestalteten Hochbeetgarten arrangieren. Wer etwa viele unterschiedliche Pflanzen in die Hochbeete bringen will, muss ohnehin unterschiedliche Höhen der Beete einplanen. Hochwachsende Pflanze benötigen niedrige Hochbeete. Kleinwüchsige Pflanzen sollten in ein Hochbeet mit der Arbeitshöhe von gut 1m gesetzt werden. Werden diese unterschiedlich hohen Hochbeete abwechselnd oder je auf einer Seite des Gartens aufgestellt, ergeben sich auch sehr wirkungsvolle Blickfänge.

Die Hochbeet-Spirale

Der neueste Trend ist das Hochbeet in Form einer Spirale oder eines Irrweges. Dies kann am besten in Eigenarbeit gebaut werden. Allerdings kann auch mit fertig montierten Hochbeeten ein ähnlicher Effekt erreicht werden. Sie müssen dann bei der Lieferung natürlich möglichst dorthin gesetzt werden, wo sie letztlich benötigt werden. Wie gesagt: Sind Hochbeete erst einmal mit einer Füllung versehen, stellt man sie nirgends mehr hin.

Innerhalb der Hochbeetspirale ist es im Anschluss faszinierend zu sehen, welche Pflanzen an welchen Platz gehören. Die niedrig wachsenden Pflanzen nach außen, die hoch wachsenden Pflanzen nach innen. Schließlich sollen ja alle sowohl gut erreichbar sein, aber natürlich auch bewundert werden können. So eine Pflanze braucht auch ein bisschen Zuwendung ihrer Mitmenschen.

Manchmal tauchen Fragen auf, über die man schmunzeln muss. So ist aufgrund der Füllung des Hochbeetes eigentlich klar, dass zumindest in den ersten Jahren keine große Düngung notwendig ist. Der verrottende Gartenabfall sorgt für ausreichende Nährstoffe. Allerdings sollte eventuell mit Kräuterjauchen gegen Krankheiten und Schädlingsbefall gearbeitet werden. Diese Jauchen müssen einige Tage ziehen, daher sollte man sie rechtzeitig ansetzen. Bitte: Dafür ist eine der hinteren Ecken des Gartens zu wählen, da die Jauchen schnell auch einmal schlecht riechen können. Man will sich ja nicht selber von der Terrasse vertreiben.

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Um unseren Service verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Weiterlesen …