Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Das Wandern mit dem aufblasbaren Kajak ist etwas, das die ganze Familie begeistern kann. Kein Wunder, zeigt sich die Landschaft doch vom Wasser aus in einer völlig neuen, sich jeden Meter wechselnden Perspektive. Die Stille, die Ruhe, die man beim Befahren der Gewässer erfahren darf, vermitteln Groß und Klein einen Hauch von Abenteuer. Wer weiß, was hinter der nächsten Flussbiegung auf die Wandergruppe wartet?

Mit dem Kajak auf Wanderung

Auch mit Kindern

Wer sich fragt, ob Paddeln überhaupt etwas für Kinder, auch kleinere Kinder ist, wird sich wundern, wie schnell die Kids in der Lage sind, das Kajak selber zu steuern und selber in einem atemberaubenden Tempo von Dannen ziehen. Es ist oftmals nur allzu verständlich, dass sie noch nicht diesen Blick für die unberührte Natur haben, wie dies bei uns Erwachsenen der Fall ist. Kleinere Kinder sollten natürlich aus Sicherheitsgründen immer mit einer erwachsenen Person ins Kajak gehen. Über das Tragen von Schwimmwesten brauchen wir wohl kein Wort verlieren. Dies versteht sich auch für die Erwachsenen von selbst, nicht wahr?

Kinder, die bereits in jungen Jahren das Kajakfahren für sich entdecken können, haben im späteren Leben eine ganz andere Einstellung zur Natur als gleichaltrige Kameraden. Warum ist das so? Nun, gerade als Kajakwanderer möchte man seine Zeit auf dem Wasser in möglichst unberührter Natur verbringen. Alle Unregelmäßigkeiten innerhalb des natürlichen Gleichgewichts werden ins Auge fallen. Man kann und sollte diese natürlich bei den zuständigen Stellen melden, wenn es notwendig erscheint. Müll kann man auch selber beseitigen. Ja – Wanderer mit aufblasbarem Kajak sind Botschafter, Botschafter einer sauberen Natur, eines sauberen Lebensraum für Tiere aller Art. Wenn man so will, sind Kajakfahrer die Augen und Ohren, die alles sehen und alles hören, was in der Natur nicht glatt läuft.

Kajakfahren mit der ganzen Familie

Der Familienzusammenhalt wird gestärkt

Nun mögen viele Familienoberhäupter den Kopf lächelnd schütteln und behaupten, dass dies gar nicht notwendig sei. Und doch wird man feststellen, wenn man mit seinen Lieben regelmäßig das aufblasbare Kajak schultert und sich auf den Weg ans Wasser macht, dass der Familienzusammenhalt, der vielleicht bereits sehr stark ist, seine Dynamik ändert und sich auf eine andere Weise stärker zeigt. Wie kann das sein? Nun, betreiben alle die gleiche Sportart haben sie eigentlich zu jeder Tages- und Nachtzeit etwas, worüber man sich unterhalten kann. Gemeinsam werden neue Routen ausgearbeitet. Der nächste Familienurlaub wird wie selbstverständlich gemeinsam geplant. Schließlich will niemand auf das Familienhobby Nummer Eins im Urlaub verzichten müssen. Ja – die Familiendynamik ändert sich.

Das Tolle daran ist, dass auch andere Wassersportarten angekoppelt werden können. Ist man ohnehin schon einmal am Wasser, kann auch einfach eine Paddelpause einlegen, das aufblasbare Kajak am Ufer „parken“ und schwimmen, tauchen oder einfach planschen.

Wo kann mit der Familie Kajakwandern?

Dies ist natürlich unter anderem vom Alter der Kinder und deren Paddel-Fähigkeiten abhängig. Mit kleineren Kindern sind ruhige, verschlungene Flüsse oder bewachsene Seeufer immer ein Abenteuer wert. Mit älteren Kindern muss es dann wohl schon einmal der größere Fluss mit ein paar Stromschnellen sein. Hierzu empfiehlt es sich, die Karten des örtlichen / regionalen Kanu-Verbandes zu studieren. Sie zeigen, wo gefahren werden darf und mit welcher Schwierigkeitsklasse zu rechnen ist.

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Um unseren Service verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Weiterlesen …