Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Was hat die Kokosnuss an „Einzelprodukten“ zu bieten?

  • Kokoswasser: Wird zur Zeit als gesundes Fitness-Getränk gehandelt.
  • Kokosmilch: veganer Milchersatz
  • Kokosblütenzucker: adäquater Zuckerersatz
  • Kokosöl: es kann im Bereich der Körperpflege eingesetzt werden, etwa in Cremes, Haarshampoo und ähnlichem. Innerlich eingenommen soll es positiv auf den Stoffwechsel wirken und beim Abnehmen helfen. Zudem wird eine positive Wirkung auf das Nervensystem sowie das Blutadersystem angesagt, wodurch es sogar bei Alzheimer zu einem positiven Ergebnis kommen soll.

Genau genommen ist die Kokosnuss keine Nuss, sondern eine Stein- / Kernfrucht. Außer der Schale kann jeder Bestandteil der Kokosnuss als Nahrungsmittel verwendet werden.

  • Als erstes wird das Kokoswasser abgelassen und zur Konservierung oder dem sofortigen Verbrauch aufgefangen. Es wird aus den unreifen, frischen Früchten gewonnen. Sind sie reif, hat sich das Wasser zur Kokosmilch entwickelt.
  • Das Fruchtfleisch kann auf verschiedene Arten verzehrt werden: frisch, getrocknet als Flocken, Raspeln oder Mehl.
  • Das Kokosöl entsteht aus dem Entölen der so genannten Kopra, einer Art der Verarbeitung des Kokosfleisches.

Über die vielfältige Verwendung der Produkte kann ebenfalls viel geschrieben werden. Wichtig ist die Wirkung zu begutachten. 

  • Die Wirkung des Kokoswassers kann mit der einer Apfelschorle verglichen werden. Eine besondere Wirkung auf den Organismus ist also nicht zu verzeichnen. Es handelt sich also mehr um ein „IN-Produkt“.
  • Das Kokosmehl wird gerne als glutenfreier Mehlersatz verwendet. Daher findet es viel Verwendung im Bereich des Backens.
  • Die Kokosmilch ist sehr fetthaltig. Dadurch wird sie sehr gerne im veganen Bereich als Sahneeresatz verwendet. Allgemein haben sich viele Gerichte etabliert, in denen die Kokosmilch zum Verfeinern und als Geschmacksträger eingesetzt wird.
  • Es gilt für alle Kokosprodukte, dass sie aufgrund des Kokoseigenen Fettgehaltes nicht zwangsläufig zum Abnehmen geeignet sind. Es herrscht also wie üblich der Grundsatz, Maß halten zu müssen.

Das Kokosfett

Aufgrund des hohen Rauchpunktes und der mittelkettigen Fettsäuren wird das Kokosfett sehr gerne zum Backen, Kochen und Braten eingesetzt. Es ist hierbei zu beachten, dass Kokosfett einen Eigengeschmack aufweist, den nicht jeder mag.

Wird Kokosfett zur Behandlung kleiner Wunden verwendet, hat sich eine desinfizierende Wirkung gezeigt, sofern das Fett eine Temperatur von mehr als 25°C aufwies. Selbige Wirkung soll sich bei Karies gezeigt haben.

Ebenso ist es schon seit längerem bekannt, dass Kokosfett in Kosmetikprodukten verwendet, die Haut sehr geschmeidig und widerstandsfähig macht. Somit können diese Produkte sehr gut nach einer ausgiebigen Dusche in der Dampfdusche, einem Wannenbad oder einem entspannenden Nachmittag im Outdoor Whirlpool zur Körperpflege verwendet werden.

Hinsichtlich der innerlichen Einnahme und der dadurch entstehenden positiven Veränderungen im Organismus, speziell in Punkto Alzheimer, ist zu sagen, dass noch nicht ausreichende Studien vorhanden sind, die dies wissenschaftlich belegen.

Kokos

Was macht man mit Kokos?

Verschiedene Smoothies, Cocktails und alkoholfreie Longdrings können sehr gut mit Kokoswasser oder Kokosmilch zubereitet werden. Diese können dann gemütlich im Indoor Whirlpool, auf der Holzgarnitur im Garten oder der Rattangarnitur auf dem Balkon genossen werden. Das Kokoswasser kann problemlos als Erfrischung auf einer Tour mit dem eBike mitgenommen werden.

Für die restlichen Kokosprodukte finden sich fast automatisch Verwendungsmöglichkeiten, sodass man nur ein wenig Improvisationstalent benötigt, um eine ganze Kokosnuss zu verwerten.

Was unterstützt die positive Wirkung der Kokosnuss auf den Stoffwechsel?

Grundsätzlich sollten hier Methoden angewendet werden, die auch ohne die Kokosnuss zur Anwendung kommen würden:

  • Sportliche Aktivitäten mit dem eBike oder dem Elektrofahrrad
  • Finnische Sauna
  • Anwendungen in der Infrarotkabine bzw. Infrarotsauna
  • Anwendungen mit dem Massagesessel
  • Einsatz der Massageprogramme beim Relaxsessel oder dem Indoor- bzw. Outdoor-Whirlpool.

Alles, was den Stoffwechsel des Organismus in Gang bringt, ist positiv und somit zulässig.

Übrigens mögen auch viele Kinder Kokosnüsse und ihre Einzelprodukte. Daher sollten beim Picknick auf der Holzgarnitur im Garten ruhig einmal entsprechende Kekse oder Kuchen angeboten werden. Diese können übrigens auch bestens als Stärkung bei der eBike-Tour zum Einsatz kommen.

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Um unseren Service verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Weiterlesen …