Der Wellness Blog für deine Wellness Oase zu Hause

Damit Alltagsstreß, Berufsalltag, Unruhe & Schlafstörungen nun der Vergangenheit angehören. Ich gebe dir nützliche Tipps, auf welche Punkte du achten sollst, und wie man zusätzlich noch Geld spart.

Hole dir dein Gratis E-Book.

mehr dazu

Saunieren hat eine langjährige Tradition, die sich von den skandinavischen Ländern weit ausgebreitet hat. Viele Menschen besuchen die öffentlichen Saunaparks regelmäßig. Andere haben sich eine eigene Sauna gegönnt, die in einem Raum zu Hause bzw. im Garten eingerichtet ist. Doch nicht immer sind es medizinische Gründe, aus denen die Menschen in die Sauna strömen. Was ist es also, das so viele Seelen in die heiße Luft lockt?

Der liebe Alltag und der Stress

Wir alle kennen das Problem der heutigen Zeit: Viel Hektik, viel Stress, keine oder kaum Ruhephasen im Laufe des Tages. Da ist es nicht verwunderlich, dass man im Laufe des Nachmittags das Gefühl bekommt, nicht mehr frei atmen zu können, weil alles angestaut ist. Andere bleiben mit allem, was sie machen, im Kopf hängen und sind nicht nur kopflastig, sondern regelrecht blockiert vom Denken. Das Alles muss aber nicht sein. Denn die Saunaanwendungen können so einiges mit Körper, Geist und Seele anstellen. Eines ist sicher: Wer aus der Sauna kommt, wird spüren, dass er viele Alltagssymptome hinter sich gelassen hat.

Positive Wirkung der Sauna

  • Die Anspannung fällt ab. Ja, so einfach kann es gehen. Hinsetzen, Augen schließen und sich von der Wärme einhüllen lassen. Ob man will oder nicht, automatisch lässt man die Anspannung, die man mit sich herum trägt, von sich abfallen. Ein paar Mal tief ausatmen und schon fällt sie und löst sich in Rauch auf. Dies bezieht sich natürlich auf Spannungszustände, die man aus dem Alltag mitbringt, aber auch auf chronische Verspannungen, die durch die Wärme gelöst werden.
  • Negative Gedanken können nicht gehalten werden. Es ist nur schwer zu erklären, aber in der angenehmen Wärme der Sauna ist es nicht möglich, negativen Gedanken nachzuhängen. Sie entschwinden einfach. Ob sie sich nach dem Saunagang wieder einstellen, ist sicherlich auch eine persönliche Einstellung bzw. Übungssache. Zumindest ist man von ihnen für die Zeit des Saunieren befreit. Ein wichtiger Grund, regelmäßig in die Sauna zu gehen, nicht wahr?
  • Die körperliche Gesundheit steht ebenfalls im Vordergrund eines Besuches in der Sauna. Die Kombination aus Wärme und anschließende Kälte bringen den Stoffwechsel und damit automatisch das Immunsystem in Schwung. Ein Stoffwechsel, der angeschoben wird, entgiftet den Organismus und gibt dem Immunsystem die Möglichkeit, zur Höchstform aufzulaufen.
  • Geselligkeit wird zumindest in den skandinavischen Ländern groß geschrieben und mit der Sauna verbunden. Dies bezieht sich natürlich vornehmlich auf die privaten Saunen. In den gewerblich betriebenen Saunazentren mag diese Komponente keine so große Bedeutung haben. Und doch ist es natürlich schön, in Gesellschaft zu saunen, anstatt alleine zu Hause zu sitzen. Auch dadurch entsteht geistige Ausgeglichenheit, wie sie jeder von uns nach einem langen Arbeitstag gut gebrauchen kann.
Holzeimer für Sauna Aufguss

Achtung bei chronischen Erkrankungen

Ja, die regelmäßigen Sauna-Besuche sind gut für die Gesundheit. Wer sich jedoch mit chronischen Erkrankungen herumschlagen muss, sollte eventuell zunächst seinen Hausarzt konsultieren und den Saunabesuch absegnen lassen. Einige medizinische Indikationen stehen der Sauna konträr gegenüber. Hierzu gehören unter anderem 

  • Akute Infektionskrankheiten jeglicher Art
  • Bluthochdruck – da es nicht jede Bluthochdruckerkrankung betrifft ist Rücksprache mit dem Arzt empfehlenswert.
  • Niedriger Blutdruck – auch er kann in der Sauna zu Problemen führen. Daher ist ein vorsichtiges Herangehen sinnvoll.
  • Schwangerschaft – Nein, natürlich ist dies kein Krankheitsgeschehen. Wer bereits regelmäßig in die Sauna geht, sollte dies mit dem Frauenarzt abklären. Wer gerade jetzt damit beginnen möchte, sollte bis nach dem Abstillen warten.
  • Degenerative Erkrankungen sind bei Wärmeanwendungen immer ein Grund zur Vorsicht und auf jeden Fall vom Arzt abzusegnen. Schließlich soll der Saunagang ja gesundheitsfördernd wirken und nicht gegenteilig. Im Zweifelsfall ist darauf zu verzichten.

Das ausgewählte Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Um unseren Service verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Weiterlesen …